Header
Das Online-Labormagazin
18.09.2021
Fachartikel finden

Fachartikel finden


Ihre Suche hat 17 Ergebnisse gefunden!




CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Die unheimliche Benzoesäure - Duft- und Desinfektionsmittel mit bedenklichem Charakter
Dr. Wolfgang Hasenpusch, CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Benzoesäure, ihre Salze, die Benzoate sowie die wohlriechenden Ester nutzten schon die Ägypter und Araber vor einigen tausend Jahren durch die Verwendung des Harzes der Benzoe-Bäume in Balsamierungsmitteln, Parfüms und Räucherwerk. Heute dienen die Benzoesäure-Verbindungen noch vielen weiteren...

CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Mangan und seine zunehmende Bedeutung
Prof. Wolfgang Hasenpusch, CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Den ersten Arbeiten zur Entdeckung dieses Elements schenkte die Fachwelt zunächst so wenig an Beachtung, dass es zum zweiten Mal entdeckt werden musste. Schon die zahlreichen farbigen Verbindungen mit den unterschiedlichen Oxidationsstufen faszinieren Schüler und Studenten sowie auch Zauberkünstl...

CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Fällung von Schwermetallen aus Abwässern mit Trimercaptotriazin
Dr. Wolfgang Hasenpusch, CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Als Derivat der Triazin-Palette stellt das Trimercaptotriazin ein Folgeprodukt der Blausäure-Chemie dar. Die relativ stabile Schwefelverbindung findet ihren besonderen Einsatz in der Fällung von Schwermetallen aus Abwässern, die nicht allzu starke Komplexbildner enthalten. Trotz seiner interessan...



CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Kerzen - Stimmungsmacher nicht nur in der Winterzeit
Prof. Wolfgang Hasenpusch, CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Der Umgang mit Kerzen ähnlichen Lichtern aus Fett und Talg lässt sich bis ins 3. Jahrhundert v. Chr. verfolgen. Aber schon lange bevor die Geschichte der Kerze begann, verwendeten die Menschen ölgespeiste Ampeln und Lämpchen zur Beleuchtung. Diese ersten Kerzen-Leuchten bestanden aus Stroh, Hanf ...

CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Der Chemiewaffen-Skandal "Nowitschock"
Prof. Wolfgang Hasenpusch, CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Kein Tag vergeht, an dem nicht Kriege, Attentate und weitere Gräueltaten viele Opfer fordern. Ein erneuter Anschlag mit einer Nervengift-Kombination der vierten Chemiewaffen-Generation, genannt "Nowitschock", verleitet Staaten wieder, vorschnell den Weg des "kalten Krieges" einzuschlagen. Zu ...



CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Authentifizierung von alkoholischen Getränken mittels GC/MS und HPTLC: Absinth - Kultdrink oder Fusel?
Dr. Dirk W. Lachenmeier, CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Die auffällige grüne Färbung, die vielfältigen Rituale beim Genuß und natürlich auch die berauschende Wirkung machten Absinth bereits vor über 100 Jahren zu einem Modegetränk. Berühmte Maler wie Toulouse-Lautrec, van Gogh oder Picasso bedienten sich der Spirituose, um aus der vermeintlich halluzi...

CLB Chemie in Labor und Biotechnik
HPLC/MS/MS in der Wasseranalytik: Iodierte Röntgenkontrastmittel in Oberflächen-, Grund- und Trinkwasser
Wolfram Seitz, Dr. Walter H. Weber, Prof. Dirk Flottmann, CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Für den Zweckverband Landeswasserversorgung (LW) ist es von großer Bedeutung, die Kontamination der zur Trinkwassergewinnung genutzten Rohwässer mit potentiellen Verunreinigungen und deren Verhalten bei der Wasseraufbereitung zu kennen. Deshalb wurde im Betriebs- und Forschungslaboratorium der LW...

CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Zweidimensionale kapillarelektrophoretische Methoden: Sehr geringe Matrixempfindlichkeit
Prof. Dirk Flottmann, Jürgen Hins, Christian Rettenmaier, CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Bisher wenig beachtete Methoden zur Ionenanalytik stellen die zweidimensionale Isotachophorese (ITP-ITP) bzw. die Kopplung zwischen Isotachophorese und Kapillarzonenelektrophorese (ITP-CZE) dar. Diese Verfahren zeichnen sich durch sehr geringe Matrixempfindlichkeit aus und sind prinzipiell auf al...

CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Optoakustische Spektroskopie: Vom Spektrophon zur OA-Tomographie
Dr. Christoph Haisch, Dr. Thomas Schmid, Prof. Reinhard Nießner, CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Wie zahlreiche andere spektroskopische Techniken, die heutzutage unter der Verwendung von Lasern eingesetzt werden, reicht der Ursprung der optoakustischen (OA) oder photoakustischen Spektroskopie wesentlich weiter zurück als die Erfindung des Lasers im Jahre 1960. Bereits 1881 schlug A. G. Bell ...



CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Praktische Analytik: Forderung nach Varianzenhomogenität - ein Ärgernis?
Gerhard Wachter, Dr. Joachim Kleiner, CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Varianzenhomogenität wird in allen aktuellen Regelwerken und deren Vorgängerversionen als Voraussetzung zur Kalibration und deren Auswertung gefordert. Moderne analytische Messverfahren erlauben andererseits heute Kalibrationen über mehrere Dekaden, und in nicht wenigen Fällen scheint zumindest d...

CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Synthetische Membranen: Stofftransport, Herstellung, Verwendung
Dr. Eckehard Walitza, Norbert Stroh, Prof. Herwig Brunner, CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Die ersten Membranen, die für einfache Trennprozesse eingesetzt wurden, waren aus natürlichen Stoffen hergestellt, z.B. Tierhäute, Papier, Leinwand, Tuch, Filz usw. Schon sehr früh wurde erkannt, dass Organe, wie Schweinsblasen, Fischblasen oder Därme, nur eine bedingte Permeabilität für bestimmt...

CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Qualitätsregelkarten - einfache Handhabung, aber: Statistisch betrachtet komplexer
Prof. Maximilian Kolb, Peter Polak, CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Die analytische Qualitätssicherung hat enorm an Bedeutung gewonnen. Zur internen Qualitätssicherung werden zunehmend Qualitätsregelkarten (auch als Kontrollkarten bezeichnet) eingesetzt. Die Handhabung ist sehr einfach, der statistische Hintergrund jedoch etwas komplexer. Am Beispiel der Mittelwe...

CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Kalibrierung bei Analysenverfahren: Bestimmungsgrenze ist nicht gleich Bestimmungsgrenze
Dr. Volkmar Neitzel, CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Die meisten der im Einsatz befindlichen Analysenverfahren basieren auf kalibrierten Messgeräten, wobei sich im Rahmen der Kalibrierung ein Arbeitsbereich ergibt, in dem die zu messenden Werte liegen müssen. Das obere Ende des Messbereichs ist der höchste Kalibrierungspunkt, das untere der niedrig...

CLB Chemie in Labor und Biotechnik
"Richtigkeit" von Analysenwerten: Bewertung labormedizinischer Untersuchungsergebnisse
Prof. Karl Heinz Koch, CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Die qualitätsgesicherte Anwendung von Analysenverfahren, die statistisch begründete Bewertung der Messergebnisse und die damit angestrebte Sicherstellung der Richtigkeit der Analysenwerte sind Fragestellungen, die inzwischen für alle analytischen Fachgebiete, so auch für die Laboratoriumsmedizin ...

CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Die Kalibration von Analysenverfahren (3): Besondere Kalibrationsfunktionen
Dr. Volkmar Neitzel, CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Der größte Teil der in Laboratorien verwendeten Kalibrationsfunktionen gehört zu den linearen und nicht linearen. Sie wurden in den Teilen 1 und 2 dieser Publikation behandelt. Beide Typen setzen normalverteilte Werte bei Wiederholmessungen und Varianzenhomogenität am oberen und unteren Ende des ...

CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Die Kalibration von Analysenverfahren (2): Nicht lineare Kalibrationsfunktionen
Dr. Volkmar Neitzel, CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Von fotometrischen Messverfahren ist bekannt, dass das Gesetz von Lambert und Beer, d. h. die lineare Beziehung zwischen der Extinktion und Konzentration, nur in einem begrenzten Bereich gilt. Aufgrund von Sättigungseffekten nimmt die Steilheit der zunächst linearen Beziehung zwischen beiden Größ...

CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Die Kalibration von Analysenverfahren (1): Lineare Kalibrationsfunktionen
Dr. Volkmar Neitzel, CLB Chemie in Labor und Biotechnik
Der größte Teil analytischer Messverfahren geht von einer Urprobe aus, die nach einer Probenvorbereitung eine Messprobe ergibt, aus der das Analysengerät unmittelbar Messwerte wie z. B. Extinktionen, Impulse pro Zeit, Peakflächen, Stromstärken oder Spannungen liefert. Aus diesen sind gemäß einer ...