Header
Das Online-Labormagazin
21.09.2021

14.10.2011

Aroma-Analyse von Wein

Susanne Kräher , Shimadzu Europa GmbH

Rodica Stunza, Constantin Sirghi, Technische Universität Moldau

Teilen:


Die Untersuchung flüchtiger Bestandteile in Wein-Erzeugnissen hat an Bedeutung gewonnen. Diese Komponenten tragen entscheidend dazu bei, wie die Kunden die Qualität bestimmter Getränke und Nahrungsmittel empfinden.

Um Geschmack und Geruch von Weinen zu verbessern oder ihnen bestimmte Eigenschaften zu geben, erfolgt häufig eine illegale Weinaromatisierung durch unterschiedliche aromatisierte Substanzen, die pflanzlichen Ursprungs oder auch synthetisch erzeugt sein können. Die Verwendung jeglicher aromatisierter Stoffe ist im Rahmen der natürlichen Weinherstellung nach EU sowie moldawischem Recht untersagt (INVV in der Republik Moldau, 2008). Aus dem letztgenannten Gebiet stammt der untersuchte Wein.

Ziel dieser Untersuchung war es, die Wirksamkeit verschiedener analytischer Injektionstechniken zu vergleichen, die zum Nachweis aromatisierender Zusatzstoffe in Wein zum Einsatz kommen.


» Artikel lesen