Header
Das Online-Labormagazin
30.10.2020

09.01.2020

Das mach' ich doch mit links!


Linkshänder
Bild: Armin Kübelbeck [CC BY-SA]
Gehören Sie auch zu den geschätzten 10-15 Prozent Linkshändern in Deutschland? Dann stolpern Sie, sicher auch hin und wieder über die von Rechtshändern geprägte Umwelt. Auch wenn es mittlerweile viele Produkte für Linkshänder zu kaufen gibt, bereitet doch schon in der Grundschule der, von den meisten Schulkindern langersehnte, Füller große Schwierigkeiten.

Eine ergonomische Schreibhaltung steht einem unverschmierten Schriftbild diametral entgegen. Da kann der Hersteller des Schreibgerätes noch so sehr mit perfekt geformten Griffmulden oder Ähnlichem werben; es nützt alles nichts. Nur eine verbogene Handhaltung, das hochkant gelegte Papier oder ein Kugelschreiber können einer verschmierten Schrift und einem gefärbten Handballen vorbeugen. Vergessen Sie College-Blöcke! Die Spiralbindung ist immer im Weg!

Wenn Sie alt genug sind, erinnern Sie sich vielleicht noch an die Schulstühle in ausgewählten Fachräumen oder Hörsälen, die auf der rechten Seite einen Schreibplatz angebracht hatten. Das war sehr praktisch für Linkshänder. Zumindest dann, wenn man links neben einem Rechtshänder saß, von dem man abschreiben wollte.

Hat man alle Hürden überwunden und kann endlich anfangen zu schreiben, bekommt man gerne mal Kommentare wie "Bist du Linkshänder?" oder "Wie kannst du denn so schreiben?" zu hören. Liebe Rechtshänder, das ist alles eine Frage der Übung - probiert es mal aus!

An Scheren oder Messer, die in der Regel für Rechtshänder optimal geschliffen sind, gewöhnt man sich mit der Zeit. Weniger einfach ist es, Soßenkellen zu bedienen - es sei denn, Sie haben eine Kelle, ohne formschönen Ausgießer auf der falschen Seite. Glücklicherweise haben die meisten Konservendosen mittlerweile eine Lasche zum Öffnen, denn als Linkshänder einen "normalen" Dosenöffner bedienen zu müssen, endet nicht selten mit einer größeren Schweinerei.

Müssen Sie etwas abmessen? Dann trainieren Sie schon mal, die Zahlenstränge auf dem Metermaß oder Messschieber auf dem Kopf abzulesen. Egal, ob auf der Bank, am Postschalter oder neuerdings beim elektronischen Unterschreiben: der Stift ist immer auf der rechten Seite und nicht selten mit deutlich zu kurzer Schnur angebracht. An Büroarbeitsplätzen liegt die Maus rechts und in Produktionsstätten findet man auch heute noch Arbeitsplätze, deren Bedienung mit links deutlich umständlicher zu bewältigen ist.

Wollen Sie einen Kaffee aus der neuen Tasse trinken, die der nette Spruch "Beste Kollegin" ziert? Sorry, aber das Dekor ist leider nicht zu sehen, da es sich auf der "Rückseite" der Tasse befindet. Bei Geschäftsessen oder anderen wichtigen Verabredungen sollte man als Linkshänder tunlichst darauf achten, links außen zu sitzen, um beim Essen nicht andauernd mit dem Ellbogen des Nebenmanns zu kollidieren.

Schneckenkönig
Bild: Didier Descouens [CC BY-SA]
Übrigens: ist Ihnen schon aufgefallen, wie häufig Linkshänder im allgemeinen Sprachgebrauch diskriminiert werden? Hinterlistige Menschen werden als "linke Bazille" bezeichnet, ungeschickte als linkisch, um nur zwei Beispiele zu nennen.

Dagegen hat man das Herz am rechten Fleck, ist rechtschaffen oder auf dem rechten Weg ... Vielleicht könnte man sich dieser Missstände einmal annehmen, wenn die Gender-Debatte erledigt ist.

Auch in der Natur scheint die Rechtshändigkeit zu überwiegen. Nur eins von 1.000 Schneckenhäusern ist links gewunden, auch Primaten, Walrösser oder Krebse sind hauptsächlich rechtshändig veranlagt.

Eine große Ausnahme bilden allerdings die Bausteine des Lebens, die Aminosäuren. Hier finden sich in der Natur fast ausschließlich die linkshändigen L-Aminosäuren. Das wiederum adelt doch die Linkshänder, oder? Ohne diese Linkshändigkeit wäre schließlich das Leben in seiner heutigen Form gar nicht erst entstanden!

Der Chemiker und Aphoristiker Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger schreibt dazu:
In der Natur kommen nur L-Aminosäuren vor. Wahrscheinlich ist der Schöpfer Linkshänder.
Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger (*1939)

» Sinnvolles und Skurriles für Linkshänder

» Buchtipp: Die wunderbare Händigkeit der Moleküle

» Berühmte Linkshänder

Autor: Anke Fähnrich


» Kommentieren