Header
Das Online-Labormagazin
21.04.2021

08.04.2021

Ausschreibung: Ernst Haage-Preis für Chemie



Der Ernst Haage-Preis für Chemie zeichnet seit 2006 junge Wissenschaftler für herausragende Leistungen auf dem Forschungsgebiet der Chemie aus und fördert insbesondere den wissenschaftlichen Nachwuchs. Die Auszeichnung wird von der Mülheimer Ernst Haage-Stiftung verliehen und ist mit einem Preisgeld von € 7.500,- dotiert.

Auch in diesem Jahr schreiben die Mülheimer Max-Planck-Institute wieder diesen Wissenschaftspreis aus:

Nominiert werden können promovierte Wissenschaftler einer deutschen Forschungseinrichtung. Sie sollten ihren Lebensmittelpunkt in Deutschland haben, in der Regel nicht älter als 40 Jahre sein und noch nicht in einem unbefristeten Anstellungsverhältnis stehen.

Nominierungen können ab sofort bis zum 31. Juli 2021 schriftlich per E-Mail beim Stiftungskuratorium eingereicht werden. Folgende Unterlagen sollten Teil der Kandidatenvorschläge sein: eine zweiseitige Laudatio, ein tabellarischer Lebenslauf, eine vollständige Publikationsliste und bis zu drei Sonderdrucke von Arbeiten der nominierten Person. Eigenbewerbungen können nicht berücksichtigt werden. Die Preisverleihung findet im Rahmen unseres Ernst Haage-Symposiums voraussichtlich im November 2021 in Mülheim an der Ruhr statt.

» Weitere Informationen

Quelle: Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion (MPI CEC)


» Anfrage versenden