Analytik NEWS
Das Online-Labormagazin
26.09.2022

18.12.2019

Forschungsergebnisse zu PET-abauenden Enzymen auf dem Prüfstand

Teilen:


Forschende der Universität Greifswald haben Forschungsergebnisse zu PET-abauenden Enzymen überprüft. Sie kamen dabei allerdings zu anderen Schlussfolgerungen. Ihre Ergebnisse wurden jetzt in der Zeitschrift Nature Communications veröffentlicht.

Das Recycling von Kunststoffen ist derzeit ein hochaktuelles Thema, da Plastikabfälle ein großes Umweltproblem darstellen. Im Jahr 2018 berichtete eine koreanische Arbeitsgruppe in der Zeitschrift Nature Communications über die Struktur eines wichtigen Enzyms zum Abbau des Kunststoffs PET, der u.a. für Getränkeflaschen eingesetzt wird.

Die Autoren konnten zwar die Raumstruktur des Enzyms zuverlässig aufklären, die Interpretation des Mechanismus zum Abbau dieses Polyesters basierte aber lediglich auf einem einfachen Computer-Modell. Dies führte leider zu erheblichen Mängeln in der Interpretation der Enzymeigenschaften.

Das Team von Prof. Bornscheuer aus dem Institut für Biochemie der Universität Greifswald hat nun zusammen mit Dr. Ren Wei (vorher Universität Leipzig, jetzt Nachwuchsgruppenleiter bei Bornscheuer) ebenfalls in der Zeitschrift Nature Communications diese theoretischen Modelle experimentell überprüft. Dabei konnte sie die Interpretationen der koreanischen Arbeitsgruppe widerlegen.

» Originalpublikation

» Originalpublikation der koreanischen Arbeitsgruppe

Quelle: Universität Greifswald