23.01.2020

Anton Paar Germany GmbH

Mikrowellenaufschluss anspruchsvoller Polymer- und Erdöl-Proben

Dr. Andrea Härter Kontakt, Anton Paar Germany GmbH



In vielen Industriebereichen müssen größere Mengen schwer aufschließbarer und sogar reaktiver Materialien, wie zum Beispiel Polymere oder Erdölproben mit hohem Durchsatz verarbeitet werden. Beim herkömmlichen Säureaufschluss in geschlossenen Behältern wird die erreichbare Temperatur durch den von der Probenmenge erzeugten Reaktionsdruck begrenzt. Das Ablassen überschüssiger Reaktionsgase, beispielsweise mit der SmartVent-Technologie, ist ein sicherer und bequemer Weg, um diese Situation zu verbessern.

Mit dem Rotor 20SVT50 können anspruchsvolle, höhere Temperaturen erfordernde Proben, wie z.B. Polymere und Erdölprodukte, mit dem Komfort und der Sicherheit der SmartVent-Technologie, ein druckaktiviertes Entlüftungskonzept, aufgeschlossen werden.

Einleitung

Der Rotor 20SVT50 für das Multiwave 5000 bietet die bereits etablierte SmartVent-Technologie auf einem fortgeschrittenen Druckniveau und ermöglicht so die kontrollierte Freisetzung von Reaktionsgasen. Dies stellt sicher, dass höhere Aufschlusstemperaturen erreicht werden und eine hervorragende Aufschlussqualität auch für schwer aufschließbare Proben erzielt wird.

Der SmartTemp-Sensor des Multiwave 5000 ermöglicht eine schnelle und genaue interne Temperaturmessung, die besonders wichtig ist, um reaktive Proben zuverlässig zu kontrollieren. Darauf basierend ist der Rotor 20SVT50 zusammen mit dem Multiwave 5000 die ideale Konfiguration für anspruchsvolle organische Proben, z.B. auf den Gebieten der Erdöl-, Polymer- und Pharmaindustrie, aber auch für anorganische Proben wie Keramik, Mineralien, Metalle oder Legierungen.

Zusätzlich ermöglichen die 20 Positionen des Rotors einen hohen Durchsatz, der mit keinem anderen Hochleistungsrotor erreicht werden kann. Als repräsentative Proben für reaktive organische Matrices, die Temperaturen von weit über 200 °C erfordern, wurden Erdöl- und Polymerproben ausgewählt. Dabei wurde demonstriert, wie ein maximales Probengewicht von bis zu 500 mg (Erdöl) und 200-400 mg (Polymere) im Multiwave 5000 mit Rotor 20SVT50 unter reproduzierbaren und sicheren Bedingungen erfolgreich aufgeschlossen werden kann.

» Artikel lesen