Header
Das Online-Labormagazin
26.11.2020

22.10.2020

Nur noch kurz die Welt retten...


schnell,schnell
Bild: abbilder [CC BY]
Der 2011 von Tim Bendzko veröffentlichte Liedtext ist bestimmt noch Vielen im Ohr. Er besingt hier, wie er durch die Welt hetzt und dabei wesentliche persönliche Dinge auf der Strecke bleiben. Solche persönlichen Tretmühlen haben bestimmt die meisten von uns schon das eine oder andere Mal erlebt.

Zeitmanagement - nicht nur im Beruf, sondern auch im privaten Bereich - ist hier ein Stichwort, das in vielen Ratgebern angeführt wird und mit unterschiedlichen Lösungsstrategien aufwartet. Welche Methode man auch immer für sich präferiert und anwendet, jede Art des Zeit- oder Selbstmanagements bedeutet ein nicht zu unterschätzendes Maß an Disziplin und Beharrlichkeit.

Ähnlich wie bei allen guten Vorsätzen ist es nicht damit getan, anzufangen. Man muss konsequent sein Ziel oder seine Strategie verfolgen, um letztendlich erfolgreich zu sein - in diesem Fall, seine Zeit besser zu nutzen und sinnvoll einzuteilen, ohne sich zu verzetteln.

Dass mangelndes Zeitmanagement kein "neuzeitliches" Problem ist, zeigt ein dem Naturwissenschaftler Georg Christoph Lichtenberg zugeschriebenes Zitat, in dem er schon Ende des 18. Jahrhunderts riet:

Man sollte nie so viel zu tun haben, dass man zum Nachdenken keine Zeit mehr hat.
Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
Auch heute - fast 300 Jahre später - hat dieser Ratschlag nichts an Bedeutung verloren. In unserer zeitoptimierten Gesellschaft hat er eher noch an Aktualität gewonnen: Egal, welcher Tätigkeit man nachgeht, es ist immer wichtig, nicht im Aktionismus zu enden, sondern das, was zu tun ist zu überdenken. Nur so kann man Fehler in Vorfeld vermeiden und Irrtümer minimieren, die im Nachgang nur ein Mehr an Arbeit oder übervolle Terminkalender verursachen. Dann kann auch die oben genannte Tretmühle verhindert werden und das persönliche Gleichgewicht bleibt in Balance.

Bevor wir also losziehen, um die ganze Welt zu retten, schauen wir doch erstmal vor unserer Haustüre nach, was wir dort verbessern können. Und denken dann darüber nach, wo wir sinn- und wirkungsvoll weitermachen können.

» Methoden für das Zeitmanagement

» Tim Bendzko - Nur Noch Kurz Die Welt Retten (Offizielles Video)

Autor: Anke Fähnrich


» Kommentieren