Analytik NEWS
Das Online-Labormagazin
25.09.2022

16.12.2021

Lärmbelastung in Arbeitsräumen mit einer neuen Software abschätzen

Teilen:


Leise ist gesünder als laut. Das gilt insbesondere in Arbeitsräumen, wenn der Lärm laufender Maschinen das Gehör der Beschäftigten gefährden kann. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) stellt jetzt mit der neuen SchallPrognoseApp SPA ein praxisnahes Instrument zur Verfügung, um eine vereinfachte Schallprognose in Arbeitsräumen vorzunehmen.

Die App unterstützt bei der Gefährdungsbeurteilung und bei der Wirksamkeitsprüfung von Lärmschutzmaßnahmen während der Einrichtung oder bei Veränderungen von Arbeitsstätten. Damit lassen sich unter anderem die Entstehung von Lärmbereichen oder die Überschreitung von Auslöseschwellen an Arbeitsplätzen frühzeitig abschätzen.

Die im Auftrag der BAuA von der Datakustik GmbH entwickelte Software arbeitet auf der Basis von Geräuschemissionsangaben von Maschinen oder von anderen Schallquellen. Vom Anwender benötigt die SPA Eingaben zu Raumeigenschaften, wie Abmessungen oder Absorptionseigenschaften der Decken und Wände, sowie zu Immissionsorten, zum Beispiel den Arbeitsplätzen der Beschäftigten.

Die Anwender der SPA können alle Daten vor Ort aufnehmen oder den vorliegenden Planungen entnehmen. Die Anwendung der Software erfordert jedoch keine Vorkenntnisse hinsichtlich der Erstellung von akustischen Berechnungsmodellen. Die Eingabe von Schallquellen und Immissionsorten erfolgt primär über die zweidimensionale Ansicht, während eine dreidimensionale Ansicht dazu dient, das erstellte Modell zu visualisieren und zu überprüfen.

Das in die SPA eingepflegte Berechnungsverfahren entspricht einem erweiterten Spiegelquellenverfahren nach VDI 3760, Anhang A. In der Ergebnisansicht wird der A-bewertete äquivalente Dauerschallpegel LpAeq an allen Immissionsorten angezeigt und je nach Pegelbereich entsprechend dem Ampelmodell farbig dargestellt.

Zur Abschätzung von Lärmbereichen kann die räumliche Pegelverteilung automatisch als Raster erstellt und berechnet werden. Zusätzlich sind die Ergebnisse über Tabellen verfügbar und können, beispielsweise zur Dokumentation, in externe Software übernommen werden.

Die SchallPrognoseApp SPA läuft unter dem Betriebssystem Microsoft Windows 10. Eine Bedienungsanleitung im PDF-Format öffnet sich durch das Hilfemenü des Programms. Die BAuA stellt die Software kostenlos für Lehrzwecke sowie für den privaten und betrieblichen Gebrauch zur Verfügung. Damit steht betrieblichen Arbeitsschutzakteuren ein einfaches und innovatives Werkzeug zur Verfügung, um die Lärmbelastung in Arbeitsräumen abzuschätzen.

» Software zum kostenfreien Download

Quelle: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)