05.12.2019

Geld ist nicht alles ...


Google-Suche
Bild: Pixabay [CCO]
Die Google Gründer Larry Page und Sergey Brin überraschten mit der Mitteilung, sich aus dem operativen Geschäft zurückzuziehen und nur noch beratend im Verwaltungsrat tätig sein zu wollen.

Ihre Begründung "Es ist an der Zeit, die Rolle stolzer Eltern zu übernehmen" klingt sympathisch und es bleibt ihnen zu wünschen, dass sie es nach 21 Jahren wirklich schaffen, sich aus dem operativen Geschäft herauszuhalten. Das ist sicher nicht leicht und klappt in der Realität oft nicht - mit negativen Folgen für das Unternehmen!

Als Google am 4. September 1998 gegründet wurde, konnte sicher niemand ahnen, dass das Unternehmen zwei Dekaden später über 114.000 Mitarbeiter weltweit beschäftigen und zu den fünf wertvollsten Unternehmen zählen würde.

Ohne Eric Schmid, dessen Namen hier nicht unerwähnt bleiben darf, wäre das wahrscheinlich nicht gelungen, denn er hatte den geschäftlichen Riecher, während die Informatiker Brin und Page sich auf die stetige Optimierung ihres genialen Suchalgorithmus konzentrierten und sich für den Firmenaufbau eher weniger interessierten.

Ich habe es in den Anfangsjahren meiner selbständigen Tätigkeit erlebt, dass Google als eine sehr spartanische Seite online ging, die auch heute nicht viel mehr als ein Suchfenster zu bieten hat. Sie hat den damaligen Marktführer Altavista binnen kürzester Zeit zum Statisten mit einstelligen Marktanteilen degradiert. Einfach, weil die Suchergebnisse viel besser und relevanter waren und sich die Macher auf das wesentliche konzentriert haben. Das war damals schon ein Vorgeschmack auf die Digitalisierung mit ihrer ungeheuren Dynamik, die heute immer schneller ganze Industriezweige in Bedrängnis bringen kann.

Die beiden Firmengründer geben kaum Interviews und treten selten in der Öffentlichkeit auf. Aber sie lassen sich ganz gut durch folgende Zitate charakterisieren. Das ist nur eine kleine Auswahl der vielen Zitate die man im Internet findet.

Zitate von Sergey Brin

  • "Manche sagen Google sei ein Gott. Andere sagen Google sei der Teufel. Aber wenn sie Google für zu mächtig halten, sollten sie daran denken, dass man seine Suchmaschine jederzeit mit einem einzigen Klick wechseln kann."
  • "Sobald man von 10 auf 100 Mitarbeiter anwächst, kannst du bereits nicht mehr jeden einzelnen kennen. An diesem Punkt kannst du also genauso gut weiter wachsen, um alle Vorteile des Wachstums nutzen zu können."
  • "Wir wollen Google zu eurer dritten Gehirnhälfte machen."

Zitate von Larry Page

  • "Unser Ziel ist es, die Informationen dieser Welt zu organisieren und für jeden erreichbar und nutzbar zu machen."
  • "Sergey und ich haben Google gegründet, weil wir sehr optimistisch waren, dass Technologie das Potenzial hat, die Welt zu einem besseren Ort zu machen."
  • "Viele finden, dass Google super funktioniert, ich finde es immer noch grauenhaft."

Das meiner Meinung nach treffendste von allen stammt von Larry Page, dessen Vermögen aktuell auf 60 Milliarden US Dollar geschätzt wird:

Wenn Geld unsere Motivation wäre, hätten wir das Unternehmen vor langer Zeit verkauft und lägen jetzt am Strand.
Larry Page (*1973)

Autor: Dr. Torsten Beyer


» Kommentieren