Analytik NEWS
Das Online-Labormagazin
22.06.2024

09.07.2018

Interessierte Hersteller und Beschaffer für Expertengruppe "Biobasierte Produkte" gesucht

Teilen:


Die nachhaltige, biobasierte öffentliche Beschaffung erfordert den Austausch zwischen öffentlichen Verwaltungen selbst, aber auch mit den Anbietern biobasierter Produkte. Hierfür wurde die "Expertengruppe Biobasierte Produkte" im Verwaltungs- & Beschaffernetzwerk (VUBN) eingerichtet.

Hersteller und Einkäufer von nachhaltigen biobasierten Produkten sind eingeladen, Mitglieder dieser Gruppe zu werden, um besser miteinander kommunizieren und Informationen direkt austauschen zu können. Für den Beitritt in die Expertengruppe ist zunächst eine Registrierung auf der dem Portal des Verwaltungs- und Beschaffernetzwerks (VUBN) notwendig. Bei Fragen und Anregungen steht das Projektteam der Universität Würzburg gerne zur Verfügung.

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fördert das Projekt "Zusammenführung von öffentlichen Auftraggebern und Anbieterunternehmen biobasierter Produkte in Deutschland" der Uni Würzburg über den Projektträger Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR). Im Rahmen des Projekts wurden deutschlandweit sowohl bei öffentlichen Auftraggebern als auch Anbieterunternehmen biobasierter Produkte Befragungen zum Status quo der öffentlichen Beschaffung biobasierter Produkte und etwaiger Hinderungsgründe durchgeführt.

Die Beschaffung biobasierter Produkte kann einen wichtigen Beitrag zu einer nachhaltigen öffentlichen Beschaffung leisten. Noch besteht eine deutliche Diskrepanz zwischen den aktuellen und den theoretisch möglichen Anteilen biobasierter Produkte an den Beschaffungsvolumina in den einzelnen Produktgruppen. Die Gründe hierfür sind u. a., dass biobasierte Produkte und insbesondere deren Eigenschaften sowie die Besonderheiten bei ihrer Beschaffung teils noch nicht ausreichend bekannt sind.

» Studienergebnisse zum Download

» Mehr zum Projekt

Quelle: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR)