Header
Das Online-Labormagazin
15.10.2021

09.12.2020

Nichts ist so unsicher wie eine IT-Prognose für morgen

Teilen:


Zukunftsprognosen
Der Blick in die Glaskugel (Pixabay [CCO])
Zukunftsprognosen gehen liegen oft grandios daneben genauso wie plötzlich Trends entstehen können, die niemand so vorgesehen hat. Gerade die extrem schnelllebige IT- und Internetwelt hat eine Vielzahl solcher Fehleinschätzungen in den letzten Jahrzehnten hervorgebracht.

Das verwunderliche daran ist, dass sie zumeist von Insidern und Branchenkennern stammen, von denen man eigentlich erwarten könnte, dass sie die nötige Weitsicht haben. Sogar Firmengründer und Vordenker wie Bill Gates und Steve Jobs waren nicht davor gefeit.

Nachfolgend eine chronologisch sortierte Liste meiner persönlichen Favoriten, wobei es natürlich noch viel mehr Peinlichkeiten gegeben hat. Ich möchte auch gerne einen eigenen Fauxpas beisteuern: Als ich mich 1998 mit Internet-Beratung und Schulungen selbständig gemacht habe dachte ich nicht, dass man mit einer Webseite wie Analytik NEWS auf absehbare Zeit genug Geld verdienen kann, um Mitarbeiter zu beschäftigen. Daher lief sie zuerst nur nebenbei als Hobby.

Das dachte auch das Finanzamt Saarbrücken, denn der zuständige Sachbearbeiter wollte mir die Zuteilung einer Steuernummer für die Gewerbeanmeldung verweigern mit der Begründung: Internet? Wie soll man denn damit Geld verdienen? Sowas habe ich ja noch nie gehört! Ich konnte ihn glücklicherweise überzeugen, denn es war ja alleine mein Risiko, so etwas - aus seiner Sicht - Verrücktes zu versuchen...

Homer Simpson war im Jahr 1999 gedanklich schon deutlich weiter, als er seine Lieben fragte: Das Internet? Gibt's diesen Blödsinn immer noch? Wenn jemand weitere Zitate kennt oder eigene Fehleinschätzungen beisteuern möchte, kann er sie gerne als Kommentar unter dem Beitrag ergänzen:

  1. Ich denke, dass es weltweit einen Markt für vielleicht fünf Computer gibt.
     (1943, Thomas Watson, Vorstandsvorsitzender von IBM)
  2. Es gibt keinen Grund, warum jeder einen Computer zu Hause haben sollte.
     (1977, Ken Olsen, Gründer des Computer-Herstellers Digital Equipment Corp.)
  3. Niemand braucht mehr als 640kB RAM in seinem PC.
     (1981, Bill Gates, Microsoft-Gründer)
  4. Das Internet ist eine Spielerei für Freaks, wir sehen darin keine Zukunft.
     (1990, Ron Sommer, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom)
  5. Das Internet? Wir sind nicht interessiert!
     (1993, Bill Gates, Microsoft-Gründer)
  6. Das Internet wird nicht mehr Einfluss haben auf die Wirtschaft haben, als das Faxgerät.
     (1998, Paul Krugman, späterer Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften)
  7. Das Abonnement-Modell für den Kauf von Musik ist gescheitert.
     (2003, Steve Jobs, Apple-Mitbegründer)
  8. Das iPhone wird nie im Leben einen bedeutenden Marktanteil erlangen. Keine Chance!
     (2007, Steve Ballmer, CEO von Microsoft)
  9. Von Facebook wird in fünf bis sechs Jahren kein Mensch mehr reden.
     (2010, Matthias Horx, Zukunftsforscher)
  10. 5G ist nicht an jeder Milchkanne notwendig.
     (2019, Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung)

Autor: Dr. Torsten Beyer


» Kommentieren