Analytik NEWS
Das Online-Labormagazin
26.06.2022

Unterweisung von Sachkundigen für Anschlagmittel


Anschlagmittel dürfen nach DGUV Vorschrift 52 nur in Betrieb genommen werden, wenn sie durch Sachkundige geprüft worden sind. Regelmäßige Prüfungen sind in Abständen von längstens einem Jahr durch Sachkundige vorzunehmen. Der Kurs vermittelt die Kenntnisse, die für die Beurteilung des sicherheitstechnischen Zustands von Anschlagmitteln bzw. Lastaufnahmeeinrichtungen benötigt werden.

Inhalt:

  • Auswahl der Anschlagmittel
  • Faserseile, Drahtseile, Seilverbindungen, Hebebänder und Anschlagketten
  • Kombinierte Anschlagmittel
  • Anschlagen von Traversen
  • Vermeiden von Schäden an Anschlagmitteln
  • Verschleiß an Anschlagmitteln
  • Ablegereife Anschlagmittel
  • Kontrolle vor Gebrauch von Anschlagmitteln
  • Aufbewahrung von Anschlagmitteln

Zielgruppe:

Der Kurs wendet sich an Personen, die im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit die Sachkunde für Anschlagmittel benötigen.


» Programmdetails und Anmeldung


Veranstalter:
Fortbildungszentrum für Technik und Umwelt
Typ und Ort:
Seminar (Eggenstein-Leopoldshafen)
Termin:
10.11.2022
Land:
Deutschland

Kontaktdaten:
Fortbildungszentrum für Technik und Umwelt
KIT - Campus Nord - Gebäude 101
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
D-76344 Eggenstein-Leopoldshafen

Tel.: +49 721 608-24801
Fax: +49 721 608-24857
Web: www.fortbildung.kit.edu


» alle Veranstaltungen dieses Anbieters

Sie haben die Ausführung von Cookies in Ihrem Browser deaktiviert.


Um dieses Formular zu nutzen, müssen Sie Cookies zulassen. Diese werden nur für die aktuelle Sitzung gespeichert und beim Schließen des Browsers automatisch gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Wenn Sie nicht wissen, wie das funktioniert oder keine Admin-Rechte auf Ihrem Rechner haben, dann kontaktieren Sie uns bitte per Mail unter oder telefonisch unter +49 6154 6246 860.

Falls sie die Cookies wieder aktivieren haben oder sie bereits aktiviert waren, dann klicken Sie bitte auf den Button "Abschicken".