Analytik NEWS
Das Online-Labormagazin
26.06.2022

Erwerb des Modul NG der Fachkundegruppe S9.1 "NORM und Altlasten: Geringes Anforderungsniveau"


Die Strahlenschutzgesetzgebung fordert zum Erwerb der Fachkunde für Strahlenschutzbeauftragte neben einer geeigneten Ausbildung und praktischer Erfahrung auch die erfolgreiche Teilnahme an behördlich anerkannten Fachkundekursen.

Als Ersatz für die Fachkundegruppen S7.2 "Stilllegung und Sanierung der Betriebsanlagen und Betriebsstätten des Uranbergbaus" und S7.3 "Aufsuchen, Gewinnen oder Aufbereiten radioaktiver Bodenschätze" der Fachkunde-Richtlinie Technik (StrlSchV) vom 18.06.2004, geändert durch das Schreiben des BMU vom 19.04.2006, wurden im November 2019 die neuen Fachkundegruppen S9.1 "NORM und Altlasten: Geringes Anforderungsniveau" und S9.2 "NORM und Altlasten: Erhöhtes Anforderungsniveau" eingeführt und in den Fachkunde-Anforderungen NORM und Altlasten festgelegt.

Der Kurs vermittelt in Vorträgen, Praktika und Übungen die erforderlichen Kenntnisse zur Erlangung der Fachkunde S9.2 "NORM und Altlasten: Erhöhtes Anforderungsniveau" (Module GH, OG und NH). Die umfangreichere Fachkundegruppe 9.2 ist Voraussetzung für behördlich bestimmte Sachverständige für die Prüfung von Arbeitsplätzen mit Exposition durch natürlich vorkommende Radioaktivität nach §172 Absatz 2 Satz 2 StrlSchG.

Inhalt:

  • Gesetzliche Grundlagen, Empfehlungen und Richtlinien
  • Aufgaben und Pflichten des Strahlenschutzbeauftragten
  • Naturwissenschaftliche und strahlenphysikalische Grundlagen
  • Die Strahlenexposition des Menschen
  • Wirkung von Strahlung auf Mensch und Materie
  • Dosisbegriffe, Dosiseinheiten und Risikobetrachtungen
  • Strahlenschutztechnik, Strahlenschutzsicherheit und Strahlenschutzmesstechnik
  • Umgang mit umschlossenen Quellen, Dichtheitsprüfungen
  • Lagerung, Sicherung und Abfallbehandlung radioaktiver Stoffe
  • Praktische Übungen.

Zielgruppe:

Erwerb des Modul NG der Fachkundegruppe S9.1 "NORM und Altlasten: Geringes Anforderungsniveau". Der Kurs schließt mit einer Prüfung ab. Die erfolgreiche Teilnahme ist von der zuständigen Behörde in Verbindung mit einem erfolgreichen Abschluss des Moduls GG zum Nachweis der Fachkunde für die Fachkundegruppe S9.1 mit bundesweiter Gültigkeit anerkannt. Das Modul GG kann durch den Besuch des Kurses ST130 erworben werden.


» Programmdetails und Anmeldung


Veranstalter:
Fortbildungszentrum für Technik und Umwelt
Typ und Ort:
Seminar (Eggenstein-Leopoldshafen)
Termin:
04. - 05.07.2022
Land:
Deutschland

Kontaktdaten:
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Fortbildungszentrum für Technik und Umwelt (FTU)
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
D-76344 Eggenstein-Leopoldshafen

Tel.: +49 721 6082-3276
Fax: +49 721 6082-4857
Web: www.fortbildung.kit.edu


» alle Veranstaltungen dieses Anbieters

Sie haben die Ausführung von Cookies in Ihrem Browser deaktiviert.


Um dieses Formular zu nutzen, müssen Sie Cookies zulassen. Diese werden nur für die aktuelle Sitzung gespeichert und beim Schließen des Browsers automatisch gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Wenn Sie nicht wissen, wie das funktioniert oder keine Admin-Rechte auf Ihrem Rechner haben, dann kontaktieren Sie uns bitte per Mail unter oder telefonisch unter +49 6154 6246 860.

Falls sie die Cookies wieder aktivieren haben oder sie bereits aktiviert waren, dann klicken Sie bitte auf den Button "Abschicken".