Analytik NEWS
Das Online-Labormagazin
19.08.2022

Störungs- und Notfallmanagement: Umweltschutz

Teilen:

Ziele:

Sie erhalten Einblick in drei relevante Themengebiete:

  • Abwasserreinigungsanlage
  • Betriebsüberwachung
  • Umgang mit Störungen
Wir zeigen Ihnen anhand von Praxisbeispielen zum betrieblichen Umweltschutz aus dem Industriepark Höchst, welche Auswirkungen diese auf die Umwelt haben können. Das theoretische - durch Fachvorträge vermittelte - Wissen wird durch praktische Einblicke in die täglichen Abläufe gefestigt. Neben der selbstverständlichen Beachtung der zahlreichen gesetzlichen Vorgaben zum Gewässer- und Immissionsschutz, ist das Thema Umweltschutz für den großen Chemie- und Pharmastandort inmitten einer belebten Stadt von besonderer Bedeutung.

Inhalte:

  • Rechtliche Grundlagen zum Umweltschutz: Gesetze, Verordnungen und Vorschriften
  • Immissionsüberwachung im Industriepark Höchst: Luftschadstoffe, Schall und Gerüche
  • Abwasserüberwachung im Industriepark Höchst: Abwasserreinigung, Produktionsbetriebe, Kühl- und Regenwasser
  • Notfallorganisation Umweltschutz: Organisation, Ausstattung und Aufgaben
  • Arbeitshygiene und Stoffdatenrecherche:
  • Quellen für Informationen zu Stoffen, Sicherheitsdatenblätter (MSDS)
  • Bedeutung, Definition und Recherche der verschiedenen Störfallgrenzwerte
  • Abwasserreinigung im Industriepark Höchst:
  • Betrieb einer industriellen biologischen Abwasserreinigungsanlage als Direkteinleiter mit einer Kapazität von 1,25 Mio. Einwohnergleichwerte bezogen auf den CSB
  • Betrieb einer Co-Fermentationsanlage, in der u. a. auch der in der Abwasserreinigungsanlage Höchst anfallende Klärschlamm behandelt wird
  • Sicherungskonzept und Sicherungsmaßnahmen zum Schutz der Kläranlage bei betrieblichen Havarien, Starkregenereignissen, etc.

Themen-Highlights:

  • Abwasserreinigungsanlage
  • Luftanalysen
  • Lärm, Starkregen, Schaumereignisse
  • Betriebsüberwachung
  • Umgang mit Störungen
  • Praxisbeispiele aus dem Industriepark Höchst

Zielgruppe:

Betriebsleiter von Anlagen der Chemie- oder Pharmabranche, Standortbetreiber von Industrieparks, Industriedienstleister, Beauftragte der Gebiete HSE (Health, Safety, Environment).


» Programmdetails und Anmeldung


Veranstalter:
Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh)
Typ und Ort:
Seminar (Frankfurt am Main)
Termin:
29. - 30.11.2022
Land:
Deutschland

Kontaktdaten:
Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.
Fortbildung
Postfach 90 04 40
D-60444 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 7917-364
Fax: +49 69 7917-475
Mail: Anfrage versenden
Web: www.gdch.de


» alle Veranstaltungen dieses Anbieters