Header
Das Online-Labormagazin
22.01.2022

LC-MS für Biomoleküle

Teilen:


Die LC-MS hat in den letzten Jahren eine enorme Entwicklung erfahren und ist ein fester Bestandteil der modernen Analytik geworden. Neben den Grundlagen, Anforderungen und Eigenschaften der Flüssigkeitschromatographie, sollen auch die Besonderheiten der Kopplung mit der Massenspektrometrie näher beleuchtet werden. Insbesondere bei der Analyse von Biomolekülen (Peptiden, kleinen Proteinen u.a.) können die Bedingungen gegenüber der Analytik von kleinen Molekülen erheblich abweichen. Gerade der Übergang der Analyten von der flüssigen Phase in die Gasphase während der Ionisierung unter Atmosphärendruck stellt einen kritischen Punkt dar, der neben klassischen chromatographischen Problemen häufig zu nicht zufriedenstellenden Ergebnissen führt. Hier sollen die Teilnehmer anschließend in der Lage sein, geeignete Maßnahmen zu ergreifen.

Inhalte

  • Die Prinzipien der Flüssigchromatographie und Massenspektrometrie
  • Trennprinzipen und Aufbau der wichtigsten LC- bzw. MS-Systeme
  • Typische Fehlerquellen (Fronting, Tailing, Matrixeffekte, etc.)
  • Wie erkennt man Fehler und wie kann man diese beheben?
  • Welche Systeme eigenen sich für spezielle Trenn- und Detektionsprobleme?
  • Fragmentierung von Biomolekülen
  • Interpretation der Massenspektren von Biomolekülen

    Teilnehmerkreis

    Neueinsteiger und Anwender


    » Programmdetails und Anmeldung


    Veranstalter:
    Provadis Partner für Bildung und Beratung
    Typ und Ort:
    Seminar (Münster)
    Termin:
    10.11.2022
    Land:
    Deutschland

    Kontaktdaten:
    Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH
    Industriepark Höchst, Gebäude B845
    D-65926 Frankfurt am Main

    Tel.: +49 69 305-81824
    Mail: Anfrage versenden
    Web: www.provadis.de