Analytik NEWS
Das Online-Labormagazin
16.08.2022

Prozesstechnische Auslegung von Wärmeübertragern

Teilen:


Die optimale prozesstechnische Auslegung von Wärmeübertragern spielt bei der Intensivierung und Integration energie- und verfahrenstechnischer Prozesse eine Schlüsselrolle. Im Spannungsfeld fixer und variabler Kosten gilt es, ein prozesstechnisches Optimum zu identifizieren. Auf der einen Seite muss man sicher Designfreiheitsgrade und geschwindigkeitsbestimmende Teilschritte erkennen, auf der anderen Seite bestimmen angemessen gewählte Strömungsgeschwindigkeiten und die entsprechenden Fouling-Faktoren über Erfolg oder Scheitern einer prozesstechnischen Auslegung.

Seminarinhalte

  • Fachliteratur, Informationsquellen und Software
  • Grundformen des thermischen Energietransports
  • Wärmeleitung
  • Ähnlichkeitstheorie
  • Bauformen technischer Wärmeübertrager
  • Durchströmter Körper und umströmte Flächen
  • Druckverlust, Wärmeübergang und optimale Strömungsgeschwindigkeit
  • Wärmeübertragung
  • Designprozess
  • Heuristische Regeln
  • Konstruktive Aspekte
  • Auslegung von unterschiedlichen Wärmeübertragern
  • Sensitivitätsanalyse (Monte-Carlo Simulation)
  • Schätzung der Investitionsausgaben

Zielgruppe

Chemieingenieure, Energieverfahrenstechniker, Maschinenbauer, Prozesstechniker, Verfahrenstechniker und Technische Chemiker aus allen Bereichen der Industrie, die sich mit Prozessen beschäftigen, bei denen Wärme übertragen wird


» Programmdetails und Anmeldung


Veranstalter:
DECHEMA-Forschungsinstitut
Typ und Ort:
Seminar (online)
Termin:
13. - 14.09.2022

Kontaktdaten:
DECHEMA-Forschungsinstitut
Weiterbildung
Theodor-Heuss-Allee 25
D-60486 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 7564-253
Fax: +49 69 7564-414
Mail: Anfrage versenden
Web: www.dechema-dfi.de


» alle Veranstaltungen dieses Anbieters