Header
Das Online-Labormagazin
23.04.2021

Sicher arbeiten im chemischen Labor



Der Kurs vermittelt die rechtlichen Anforderungen, die beim Umgang mit gefährlichen Stoffen in chemischen, physikalisch-chemischen oder biologischen Laboratorien zu beachten sind.

Schwerpunkte bilden die Umsetzung der Regelungen der Gefahrstoffverordnung und der Laborrichtlinie wie die Erstellung der Gefährdungsbeurteilung und die Regelungen zur Einstufung und innerbetrieblichen Kennzeichnung sowie bei Betriebsanweisungen und Unterweisungen. Durch Fallbeispiele und zahlreiche praktische Hilfestellungen werden die Inhalte vertieft.

Inhalte:

  • Chemikalienrecht: EU-Recht, Gefahrstoffverordnung, technisches Regelwerk, Laborrichtlinie
  • Gefahrstoffermittlung und Gefährdungsbeurteilung
  • Einstufung und Kennzeichnung nach GHS/CLP, vereinfachte Kennzeichnung im Labor
  • Betriebsanweisung und Unterweisung
  • Lagerung, innerbetrieblicher Transport, Entsorgung von Gefahrstoffen
  • Weitere Gefährdungen: Druckbehälter, Vakuumapparaturen, Kryogene, Laser, drehende Teile
  • Betriebliche Schutzmaßnahmen, PSA, Sicherheitseinrichtungen
  • Fallbeispiele

Teilnehmerkreis:

Angesprochen sind Verantwortliche und Vorgesetzte in Laboratorien, in denen mit gefährlichen Stoffen und Gemischen umgegangen wird, "Gefahrstoffbeauftragte", Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsärzte sowie betroffene Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.


» Programmdetails und Anmeldung


Veranstalter:
Fortbildungszentrum für Technik und Umwelt
Typ und Ort:
Seminar (Eggenstein-Leopoldshafen)
Termin:
17.11.2021
Land:
Deutschland

Kontaktdaten:
Fortbildungszentrum für Technik und Umwelt
KIT - Campus Nord - Gebäude 101
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
D-76344 Eggenstein-Leopoldshafen

Tel.: +49 721 608-24801
Fax: +49 721 608-24857
Mail: Anfrage versenden
Web: www.fortbildung.kit.edu