Header
Das Online-Labormagazin
26.07.2021

Alpha-Spektrometrie

Teilen:


Alpha-Strahler erfordern aufgrund ihrer kurzen Reichweite eine besondere Messtechnik und eine arbeitsaufwendige Probenvorbereitung. Dies macht die Alpha-Spektrometrie zu einer wenig beliebten und zu Unrecht selten praktizierten Analysenmethode. Für die Bestimmung von kerntechnisch relevanten Aktinidenelementen und natürlichen Radionukliden wie Polonium und Radium in Umgebungsproben ist sie nach wie vor unersetzbar. Der Kurs vermittelt in Vorträgen und Praktika die für einen fachkundigen und zuverlässigen Umgang mit der Alpha-Spektrometrie erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten.

Inhalte:

  • Physikalische Grundlagen und Instrumentierung
  • Qualitative und quantitative Kalibrierung
  • Detektoren zur nuklidspezifischen Alpha-Messung
  • Alpha-Überwachung bei Betrieb und Rückbau von Kernkraftwerken
  • Chemie und Analytik von Alpha-Strahlern
  • Veraschen und Auflösen
  • Elektrolyse, Elektroplattierung und Mitfällung
  • Einsatz der Alpha-Spektrometrie in Umgebungsproben und für Ausscheidungsanalysen


» Programmdetails und Anmeldung


Veranstalter:
Fortbildungszentrum für Technik und Umwelt
Typ und Ort:
Seminar (Eggenstein-Leopoldshafen)
Termin:
15. - 18.11.2021
Land:
Deutschland

Kontaktdaten:
Fortbildungszentrum für Technik und Umwelt
KIT - Campus Nord - Gebäude 101
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
D-76344 Eggenstein-Leopoldshafen

Tel.: +49 721 608-24801
Fax: +49 721 608-24857
Mail: Anfrage versenden
Web: www.fortbildung.kit.edu