Header
Das Online-Labormagazin
28.09.2020

Mikrobiologie und mikrobiologische Qualitätskontrolle



In unserer Umwelt werden wir ständig mit einer großen Anzahl von Mikroorganismen ("Keimen") konfrontiert, denn diese Lebewesen sind fester Bestandteil unseres Lebensraumes. Die Gefahr einer Verunreinigung mit Mikroorganismen im Verlauf der industriellen Produktion von z. B. Lebensmitteln, Kosmetika oder Pharmazeutika ist daher groß. Das Wachstum von Mikroorganismen auf oder in Produkten führt in der Regel dazu, dass deren Qualität massiv vermindert wird.

Durch Bildung von toxischen Stoffwechselprodukten ist u. U. sogar die Gesundheit der Verbraucher gefährdet. Zur Sicherstellung der mikrobiologischen Qualität von Produkten und zur Verhinderung von Hygienefehlern sind Techniken und Untersuchungen notwendig, die die gesamte Prozesskette einer Produktion miteinbeziehen. Grundlegende mikrobiologische Techniken und Untersuchungsmethoden werden zusammen mit dem Basiswissen der Mikrobiologie im Seminar vorgestellt und kritisch diskutiert.

Die Mikrobiologie beschäftigt sich mit Organismen, die mit bloßem Auge nicht zu erkennen sind. Man benötigt ein Lichtmikroskop und eine mindestens 400-fache Vergrößerung, um diese Lebewesen zu erkennen. Mikroorganismen sind aus diesem Grund schwer nachzuweisen - aber es geht! Mikroorganismen können Krankheiten hervorrufen oder die Ursache für den Verderb von Lebensmitteln sein. Mikroorganismen haben aber auch durchaus positive Eigenschaften, die man sich z. B. in der Biotechnologie für die Produktion von Wertstoffen zu nutze macht.


» Programmdetails und Anmeldung


Veranstalter:
Haus der Technik
Veranstaltungstyp:
Seminar
Termin:
27.11.2020
Ort:
Essen
Land:
Deutschland

Kontaktdaten:
Haus der Technik e. V.
Hollestraße 1
D-45127 Essen

Tel.: +49 201 1803-1
Fax: +49 201 1803-263
Mail: Anfrage versenden
Web: www.hdt.de