Header
Das Online-Labormagazin
27.09.2020

Qualifizieren von Analysengeräten mit praktischen Beispielen



Zu den Prinzipien der guten analytischen Praxis gehört es, dass Prüfverfahren und Geräte verwendet werden, die geprüft (qualifiziert/validiert) wurden, um sicher zu stellen, dass sie für den vorgesehenen Gebrauch tauglich sind (fitness for purpose). Das Prinzip der "fitness for purpose" ist in allen relevanten analytischen Tätigkeitsgebieten verankert. In GxP sind die regulatorischen Anforderungen für Geräte umfassend definiert. In den ISO-Normen wird das Prinzip sehr allgemein definiert.

Ziel:

Sie lernen die wichtigsten Aspekte der Kalibrierung / Qualifizierung und Wartung von Analysengeräten kennen und können durch entsprechende Maßnahmen die Funktionstüchtigkeit Ihrer Geräte unter besonderer Berücksichtigung von GMP sicherstellen.

Inhalt:

  • Begriffe, Grundsätze und Messgrößen der Gerätequalifizierung
  • Design-, Installations-, Operations- und Performance-Qualifizierung von Laborgeräten anhand von Beispielen
  • Rekalibrier- und Wartungsintervalle
  • Anwendungsorientierte Funktionskontrolle von Analysengeräten
  • Erstellen einer Geräte-SOP
  • QS-gerechte Durchführung und Dokumentation von Gerätekontrollen

Durchführung / Arbeitsweise:

Einführungsreferat mit der Vorstellung von Beispielen, gemeinsames Erarbeiten einer SOP für die Überprüfung und Wartung eines Gerätes.

Zielgruppe:

Laborleiter sowie Mitarbeiter, die für die Evaluation und Instandhaltung von analytischen Laborgeräten verantwortlich sind oder in Zukunft diese Verantwortung übernehmen wollen.


» Programmdetails und Anmeldung


Veranstalter:
Swiss Chemical Society
Veranstaltungstyp:
Seminar
Termin:
06.11.2020
Ort:
Dübendorf
Land:
Schweiz

Kontaktdaten:
Swiss Chemical Society / DAS Weiterbildung
Laupenstrasse 7
CH-3008 Bern

Tel.: +41 77 501 84 33
Mail: Anfrage versenden
Web: kurse.scg.ch