Header
Das Online-Labormagazin
05.10.2022

Quecksilber-Analyse-Systeme für Flüssig- und Feststoffproben von Teledyne Leeman Labs

Teilen:


Die Bestimmung von Quecksilber in Umweltproben (Lebensmittel, Nahrungsergänzungsmittel, Wasser, Trinkwasser, Umweltproben etc.) ist nach wie vor von großer Bedeutung in der Routine der Untersuchungslabore. Dabei werden an die Messgeräte zur Quecksilberbestimmung sehr hohe Anforderungen hinsichtlich der Messempfindlichkeit bis in den Spurenbereich, sowie an eine einfache Bedienung und Wartung gestellt.

Bild von Quicktrace M-7600Mit dem Quecksilberanalysator Quicktrace M-7600 von Teledyne Leeman Labs steht Ihnen ein leistungsstarkes, wartungsarmes Quecksilbermessgerät zur Verfügung. Der Analysator arbeitet nach dem Kaltdampf-AAS-Prinzip mit Zinn(II)-chlorid als Reduktionsmittel ohne Anreicherung.

Das Zweistrahlsystem mit thermischer und elektronischer Stabilisierung der optischen Komponenten in Verbindung mit einem nicht-schäumenden Gas-Flüssig-Separator ohne Blasenbildung ermöglicht eine Quecksilberbestimmung bis in den Ultraspurenbereich.

Die Anpassung der Betriebsparameter an den erforderlichen Kalibrier- und Messbereich erfolgt innerhalb der Quicktrace-Software, wobei die Software den unbeaufsichtigten Dauerbetrieb mit automatischer Endabschaltung unterstützt. Die Druck- und Datenausgabe ist in den Formaten TXT, CSV und XML möglich.

Bild von ASX-280, ASX-560 und Hydra IICZur Automatisierung können die robusten Autosampler ASX-280 oder ASX-560 von Teledyne CETAC eingesetzt werden.

Neben seiner Nachweisstärke und dem einfachen und schnellen Zugang zu den Funktions- und Verbrauchsteilen zeichnet sich das Quicktrace M-7600 durch folgende Leistungsmerkmale aus:

  • beste Nachweisgrenze für ein AAS-System ohne Anreicherung: IDL < 0.5 ng/l
  • sehr großer dynamischer Arbeitsbereich von bis zu 500 µg/l ohne Verdünnung
  • sehr robuster Betrieb mit hervorragendem Auswaschverhalten
  • Überlaufsensor, einstellbare Smart-Rinse-/Messabbruch-Funktion
  • Konformität mit EN 1483/ EN ISO 12846, EN 13806; TrinkwV 2001; DIN ISO 16772 u.a.

Zunehmend von Interesse ist die Bestimmung von Quecksilber in festen oder pastösen Proben: Dies setzt entweder eine geeignete und oft aufwändige Probevorbehandlung - z. B. einen nasschemischen Säureaufschluss - voraus, um das Quecksilber für die Analytik in eine Lösung zu überführen, oder man entscheidet sich für die direkte Bestimmung des Quecksilbers aus dem Feststoff.

Der Quecksilberanalysator Hydra IIc aus der Serie der Quecksilbermessgeräte von Teledyne Leeman Labs ermöglicht die Hg-Bestimmung aus festen oder pastösen / viskosen Probematerialien ohne eine nasschemische Vorbehandlung. Durch die thermische Oxidation der Probe im Sauerstoffstrom, der Anreicherung an einer Goldfalle und der Messung nach dem Kaltdampf-AAS-Verfahren ist die Quecksilberkonzentration in einer Vielzahl von Matrices, wie z. B. Polymer-, Umwelt-, Lebensmittel- und Pharmaproben, als auch in biologischen Proben (Gewebe, Blut, Urin), mit hoher Empfindlichkeit direkt bestimmbar.

Das Hydra IIc weist einen Messbereich von 0,001 - 1500 ng Hg mit einer von der Probematrix unabhängigen Kalibrierung auf. Die Envoy-Software unterstützt ausgewählte Analysewaagen zur Übernahme des Probegewichts in die Sequenztabelle. Das Gerät kann manuell oder automatisiert mittels eines optionalen 42/70-Pos.-Autosamplers betrieben werden. Ein einfacher und schneller Zugang zu den wesentlichen Gerätekomponenten (Katalysatorrohr, Amalgamator) gewährleistet eine hohe Wartungsfreundlichkeit.

» weitere Informationen


S-prep GmbH
Im Amann 7
D-88662 Überlingen

Tel.: +49 7551 932696
Fax: +49 7551 932699
Mail: Anfrage versenden
Web: www.s-prep.com