Header
Das Online-Labormagazin
09.08.2022

Die CDS Pyroprobe® 6000 Serie - das flexibelste Pyrolyse-System für jedes GC / GC-MS

Teilen:


CDS Analytical Pyrolyse SystemeSeit mehr als fünf Jahrzehnten ist CDS Analytical eines der führenden Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung von Systemen für die analytische Pyrolyse. Die 6. Generation der Pyrolyse-Einheit von CDS Analytical, die Pyroprobe® 6000 Serie, ist das derzeit am weitesten entwickelte System für die thermische Analyse von Proben mittels GC/GC-MS.

Es ermöglicht die Probenzuführung auch von festen und viskosen Proben in ein GC, GC-MS oder auch FTIR. Die Anbindung an handelsübliche GC/GC-MS-Systeme erfolgt über eine beheizte Transferleitung, der Wechsel zu anderen Probeneinlass-Systemen ist schnell und unkompliziert möglich.

Die Pyroprobe® 6000 Serie eignet sich in vielfältigen Einsatzgebieten für die Bestimmung und Untersuchung z. B. von Mikro- und Nanoplastik, Polymeren und Additiven, Biomasse, Pestiziden und anderen Kontaminanten und vieles mehr. Durch die Beurteilung umweltrelevanter und toxikologischer Auswirkungen von Mikro- und Nanoplastik, sowie die neuen Regelungen bezüglich des Recyclings von Verpackungen und anderem Kunststoffabfall sind insbesondere Kunststoffe Gegenstand intensiver analytischer Überwachungen geworden.

Die Pyroprobe® 6000 Serie bietet ein neuartiges, komfortables Probenaufgabesystem und Pyrolyse-Einheiten, die sich durch einige Besonderheiten auszeichnen.

Pyroprobe® 6150 - das Basismodell:

  • Platin-Filamente als Heizelemente: sehr schnelle Aufheizrate bis zu 20 °C/ms auf bis zu 1300 °C oder methodenspezifisch mit langsamen, frei programmierbaren Raten
  • Drop-In-Sample-Chamber (DISC) Technologie: einfache und reproduzierbare Probenbeladung der Quarz-Probengefäße
  • Bis zu 10 Temperaturstufen pro Probe mit Analyse nach jeder Stufe
  • Temperaturgenauigkeit von ± 0.1 °C
  • hervorragende Reproduzierbarkeit der Analysenergebnisse (1.5 % RSD)
  • Optionaler Autosampler mit 48 Positionen
  • Datenbanken für Polymere und Additive zur Identifizierung unbekannter Verbindungen

Die Pyrolyse, d.h. die thermische Zersetzung unter anaeroben Bedingungen, ist aber nur eine der vielseitigen Optionen der Pyroprobe® 6000 Serie als Probenzuführungssystems.

Pyroprobe® 6200 - mit integrierter analytischer Trap und vielen weiteren Optionen:

  • Elektronischer Massendurchflussregler (MFC), kalibriert für N2, O2, Luft, CO2, He
  • Kühlung der analytischen Trap (Cryotrap)
  • Photoprobe zur Simulation von photooxidativem Abbau durch Einwirkung von UV-Strahlung
  • "Steam"-Modul: Einführung von Wasserdampf zur Untersuchung von Hydrolyse-Reaktionen
  • Interface für Thermische Desorption: geeignet für Standard "- Thermodesorptionsröhrchen
  • Viele weitere Optionen wie Heart-cutting, "Steam-Option", externes Reaktormodul, Vent-free Adapter für EGA, Modul für Dynamische Headspace, usw.

» weitere Informationen


S-prep GmbH
Im Amann 7
D-88662 Überlingen

Tel.: +49 7551 932696
Fax: +49 7551 932699
Mail: Anfrage versenden
Web: www.s-prep.com