Analytik NEWS
Das Online-Labormagazin
13.07.2024

20.02.2024

Entwicklung eines High-Performance Aerosol-Einzelpartikel-Lasermassenspektrometers

Teilen:


Der Lehrstuhl Analytische Chemie an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Rostock plant gemeinsam mit der in Schwerin ansässigen Photonion GmbH die "Entwicklung eines High-Performance Aerosol-Einzelpartikel-Lasermassenspektrometers".

Ziel des gemeinsamen Forschungsvorhabens ist es, über ein selbst entwickeltes Spektrometer umweltschädliche Stoffe gezielt nachweisen zu können. Das zu entwickelnde leistungsstarke, robuste und vielseitige Einzelpartikelmassenspektrometer soll zukünftig zur massenspektrometrischen Charakterisierung einzelner Aerosolpartikel und ihrer chemischen und physikalischen Analyse eingesetzt werden können.

Von Nutzen wäre das sowohl bei der Detektion von Schad- und Gefahrstoffen als auch bei der allgemeinen Umweltanalyse. Das Ziel des Teilprojektes der Universität Rostock beinhaltet die Entwicklung neuer Laserdesorptions- und Ionisierungsprozesse für den Einsatz in High-Performance Massenspektrometern.

Das Projektvolumen des Verbundvorhabens beträgt insgesamt knapp 1,276 Millionen Euro. Das Ministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Tourismus und Arbeit Mecklenburg-Vorpommern unterstützt aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) die Photonion GmbH in Höhe von knapp 511.500 Euro und die Universität Rostock in Höhe von rund 511.000 Euro.

» Mehr über die Photonion GmbH

Quelle: Universität Rostock