Analytik NEWS
Das Online-Labormagazin
26.09.2022

26.10.2016

Wie kann man das Risiko viraler Infektionen durch Lebensmittel reduzieren?

Teilen:


Die EFSA hat einen Bericht über die Ergebnisse eines wissenschaftlichen Workshops zu durch Lebensmittel übertragbaren Viren veröffentlicht, der gemeinsam von der EFSA und der britischen Food Standards Agency organisiert wurde.

Vor dem Hintergrund einer zunehmenden Zahl an Krankheitsausbrüchen, die von durch Lebensmittel übertragbaren Viren verursacht werden, bewerteten die Teilnehmer den aktuellen Erkenntnisstand auf diesem Gebiet. Der Schwerpunkt lag dabei auf Norovirus, Hepatitis-A- und Hepatitis-E-Virus, die für die öffentliche Gesundheit in der EU äußerst besorgniserregend sind. Wissenslücken und Forschungsbedarf wurden ermittelt und im vorliegenden Bericht zusammengefasst.

Der Workshop, der Anfang 2016 in London stattfand, brachte Wissenschaftler, Kliniker und Tiermediziner sowie Experten aus Lebensmittelindustrie und Regulierungsbehörden zusammen, die über Fachkenntnisse in Forschung, klinischen Bereichen, Lebensmittelerzeugung und -verarbeitung verfügen.

Der Bericht, der vom britischen Centre for Environment, Fisheries and Aquaculture Science (Cefas) erstellt wurde, führt auch fünf Prioritäten für die weitere Forschung auf.

» Bericht zum Download (englisch)

Quelle: European Food Safety Authority (EFSA)