• Home
  • LAB-SUPPLY Special
17.08.2019



Einsatzmöglichkeiten der RAMAN-Spektroskopie in Pharmazie, Chemie und Lebensmittel

Simone Eichenlaub - Deutsche METROHM GmbH & Co. KG (13:15-13:55 Uhr - Clubraum 3)

Simone Eichenlaub


Sie wollen möglichst schnell Ihre Rohmaterialien überprüfen? Ohne Probenvorbereitung, ohne Chemikalien, ohne Warten auf Ergebnisse? Wie das gehen soll?

Aufgrund der großen Unterschiede in den Spektren eignet sich die Raman-Spektroskopie ideal für die Analyse von Substanzen in der Pharmazie, Chemie und im Lebensmittelbereich. Die Untersuchung der Spektren zeigt, dass es signifikante Unterschiede in den Materialien gibt.
Kaum größer als ein Smartphone ist es mit einer Hand bedienbar und liefert Ihnen in wenigen Sekunden zuverlässige Resultate.

Folglich gewinnen Sie Zeit und mehr Sicherheit bei der Prüfung eingehender Waren. In wenigen Sekunden ist die Prüfung abgeschlossen. Dabei können sie direkt in der Probe oder auch durch die Verpackung hindurch eine Messung durchführen. Für die Spurenanalyse bietet Metrohm zusätzliche Möglichkeiten der Produktkontrolle - so kann man speziell auf das Vorhandensein geringster Konzentrationen bestimmter Verunreinigungen testen. Mit der neuen Mira P Software ist die Identifizierung eingehender Waren, auch im regulierten Umfeld, einfacher als je zuvor. Neben der Vermittlung von Theorie werden Anwendungsbeispiele vorgestellt.