Analytik NEWS
Das Online-Labormagazin
03.12.2022
QR-Code

Technischer Tarifbeschäftigter für die Überwachung der Umweltradioaktivität (m/w/d)

Teilen:

Ihr Arbeitsgebiet umfasst:

  • Angelegenheiten der Umweltradioaktivität, insbes. Verantwortung für die Betaspektrometrie einschl. Kalibrierung und Qualitätssicherung
  • Verantwortung für die Weiterentwicklung von analytisch-chemischen Verfahren zur Bestimmung von betastrahlenden Einzelnukliden samt Implementierung in die Laborroutine
  • Mitarbeit bei Alpha- und Gammaspektrometrie, bei Messungen im Feld sowie bei Probenannahme und -vorbereitung; Mitarbeit im LIMS sowie bei Datenübertragung und -validierung
  • Mitarbeit in der übergeordneten Steuerung, der Weiterentwicklung und dem Betrieb des Qualitätsmanagement-Systems nach DIN EN 17025
  • Mitarbeit im Bereich der behördlichen Messstelle sowie im radiologischen Notfallschutz

    Sie haben:

    • Ein abgeschlossenes Studium an einer Fachhochschule / Hochschule mit dem Abschluss Dipl.-Ing. (FH) oder Bachelor z.B. in der Fachrichtung Chemie, Umwelttechnik oder technischer Umweltschutz oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen (z.B. durch den Abschluss Dipl.-Ing. (Universität) der genannten Studiengänge), jeweils mit einer für das Aufgabengebiet passenden Schwerpunktsetzung
    • langjährige für das Aufgabengebiet einschlägige Berufserfahrung durch Ausübung von Aufgaben, die einen Dipl.-Ing. (FH) oder Bachelorabschluss der o.a. Studiengänge voraussetzen

    Wir bieten:

    • eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer modernen Verwaltung
    • 30 Tage Urlaub (bei einer 5-Tage Woche) sowie eine Jahressonderzahlung
    • eine zusätzliche Altersvorsorge über die VBL (Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder)
    • flexible Arbeitszeitmodelle (u. a. Gleitzeit, Arbeiten in Teilzeit, Telearbeit / mobiles Arbeiten)
    • eine individuelle Personalentwicklung mit vielfältigen Angeboten der Fort- und Weiterbildung
    • ein kollegiales Arbeitsumfeld und ein gutes Betriebsklima
    • einen sicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst

    Hinweise:

    Die weiteren fachlichen und außerfachlichen Anforderungen entnehmen Sie bitte dem folgenden Link

    Wir sind gehalten, im Rahmen des Auswahlverfahrens ein aktuelles Arbeitszeugnis (möglichst nicht älter als ein Jahr) zu berücksichtigen. Sollte ein entsprechendes Arbeitszeugnis nicht vorliegen, bitte ich die Erstellung kurzfristig einzuleiten, sodass ein zeitlich geordnetes Auswahlverfahren und eine termingerechte Besetzungsentscheidung gewährleistet bleiben. Ich weise darauf hin, dass das (letzte) Arbeitszeugnis ein wesentliches Kriterium im Auswahlverfahren darstellt.

    Bewerbungen von Frauen werden sehr begrüßt, denn bei gleicher Qualifikation (Eignung, Befähigung, fachliche Leistung) erfolgt auf der Grundlage des § 5 Absatz 5 Satz 2 Landesgleichstellungsgesetz eine bevorzugte Berücksichtigung. Schwerbehinderte Menschen werden ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben, da der Anteil der schwerbehinderten Menschen in der hiesigen Senatsverwaltung erhöht werden soll. Anerkannt schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie daher auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in Ihrer Bewerbung hin. Auch Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ebenfalls besonders erwünscht.

    Erforderliche Bewerbungsunterlagen:

    Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Online-Bewerbungsformular. Bewerbungen sind bitte mit Bewerbungsanschreiben, tabellarischem Lebenslauf, Nachweis über Abschluss des Studiums, Zeugnissen / Zertifikaten sowie aktueller Dienstlicher Beurteilung / aktuelles Arbeitszeugnis einzureichen. Bereits im öffentlichen Dienst Beschäftigte bitte ich eine Einverständniserklärung zur Anforderung und Einsichtnahme in die Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (bitte mit E-Mail Adresse) beizufügen.


    » Online-Bewerbung


    Einsatzort:
    12157 Berlin
    Bewerbungsfrist:
    27.12.2022
    Arbeitsbeginn:
    01.07.2023
    Befristet:
    Nein
    Teilzeit:
    Ja
    Kontaktdaten:
    Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz, Abt. Integrativer Umweltschutz
    Strahlenmessstelle Berlin
    Rubensstraße 111
    D-12157 Berlin
    Web: www.berlin.de