Analytik NEWS
Das Online-Labormagazin
01.10.2022

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der chemischen Analytik (m/w/d)

Teilen:

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Diplom oder ein vergleichbarer Universitätsabschluss) der Chemie,
    Lebensmittelchemie oder einer vergleichbaren Fachrichtung mit dem Schwerpunkt Analytik, Promotion erforderlich
  • Erfahrung in der Spurenanalytik von Rückständen und Kontaminanten (bevorzugt Mykotoxine und/oder Pflanzentoxine) in Lebens- und
  • Futtermitteln mittels chromatographischer und massenspektrometrischer Verfahren erforderlich
  • Erfahrung in der Leitung von (interdisziplinären) Projekten mit nationalen und internationalen Kooperationspartnern erwünscht
  • Die Fähigkeit zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten wird vorausgesetzt
  • Erfahrungen in der Auswertung komplexer Daten mittels chemometrischer Methoden erwünscht
  • Fähigkeit zur Einwerbung von Drittmitteln (Stipendien, Forschungsprojekte) von Vorteil
  • Nachgewiesene Erfahrung in der Präsentation und Publikation wissenschaftlicher Ergebnisse erforderlich
  • Erfahrung in der Arbeit in akkreditierten Laboren und der Validierung von Analysemethoden erwünscht
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift erforderlich
  • Sehr gute EDV-Kenntnisse sowie eine gewissenhafte Arbeitsweise, Engagement, Flexibilität, Teamfähigkeit und Belastbarkeit sowie die
  • Bereitschaft zu Dienstreisen werden vorausgesetzt

Aufgaben:

  • Selbstständige Entwicklung, Optimierung und Validierung von Analysemethoden im Rahmen der Tätigkeiten des Nationalen Referenzlabors (NRL) für Mykotoxine und Pflanzentoxine sowie in Forschungsprojekten
  • Konzeption, Beantragung und Leitung von Forschungsprojekten zur Weiterentwicklung der Analytik von Mykotoxinen und/oder Pflanzentoxinen sowie deren Transformationsprodukten mittels chromatographischer und massenspektrometrischer Verfahren (LC-MS/MS, LC-HRMS) sowie zum
  • Vorkommen und Verhalten dieser Substanzen in der Nahrungskette
  • Einwerbung von Drittmitteln für entsprechende Forschungsvorhaben
  • Publikation wissenschaftlicher Ergebnisse, Verfassen fachlicher Stellungnahmen und Berichte
  • Vorstellung von Ergebnissen auf Fachtagungen und internationalen Konferenzen
  • Weiterentwicklung der internationalen Zusammenarbeit
  • Betreuung von Studentinnen/Studenten, Doktorandinnen/Doktoranden sowie internationalen Gastwissenschaftlern und Gastwissenschaftlerinnen im Rahmen von Forschungsprojekten und Abschlussarbeiten


» Stellenbeschreibung


Arbeitgeber:
Bundesinstitut für Risikobewertung
Einsatzort:
10589 Berlin
Bewerbungsfrist:
12.10.2022
Befristet:
Nein
Teilzeit:
Nein