Analytik NEWS
Das Online-Labormagazin
14.08.2022

Wissenschaftlicher Referent Physik, Chemie (m/w/d)

Teilen:

Ihre Aufgaben:

  • Sie führen Gefährdungsbewertungen von radioaktiven Stoffen in Bezug auf die radiologischen Auswirkungen in Verbindung mit einem missbräuchlichen Gebrauch dieser Stoffe durch
  • Sie entwickeln Einsatzkonzepte zur Bewältigung der Aufgaben der Nuklearen Gefahrenabwehr (NGA), auch in Zusammenarbeit mit anderen Fachstrukturen des BfS sowie mit externen Partnern
  • Sie entwickeln einsatzbezogene radiologische Messverfahren zur Detektion und Analyse radioaktiver Stoffe in Einsatzlagen sowie die dazu notwendige Informations- und Kommunikationstechnik weiter und stellen ihre ständige Einsatzfähigkeit durch vorausschauende Planung, Wartung und Qualitätssicherungsmaßnahmen sicher
  • Sie erarbeiten und pflegen Arbeitsanweisungen und Kurzanleitungen
  • Sie übernehmen die Ermittlung von Schulungs- und Übungsbedarf der NGA sowie die Planung, Vorbereitung und Durchführung von Schulungen und Übungen innerhalb der NGA und mit externen Partnern
  • Sie nehmen an der Rufbereitschaft der NGA teil und unterstützen das Radiologische Lagezentrum des BfS
  • Sie führen wissenschaftliche Untersuchungen und Recherchen zur Weiterentwicklung von Mess-, Informations- und Kommunikationstechnik durch und konzipieren und betreuen Forschungsprojekte im Rahmen der Eigenforschung und der Ressortforschung des BMUV
  • Sie kommunizieren die fachlichen Ergebnisse auf nationalen und internationalen Fachtagungen, Konferenzen und Workshops, publizieren in wissenschaftlichen Zeitschriften und Fachjournalen und unterstützen bei der Kommunikation mit der Öffentlichkeit

Anforderungsprofil:

  • Sie haben ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (universitäres Diplom oder Master), vorzugsweise in Physik oder Chemie oder einen vergleichbaren naturwissenschaftlichen Abschluss
  • Sie besitzen vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen auf den Gebieten Kernphysik oder Radiochemie sowie Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Messtechnik, idealerweise in der Gammaspektrometrie und Neutronenmesstechnik
  • Sie verfügen über Kenntnisse zu radioaktiven Stoffen, ihrem Gefährdungspotential sowie dem Strahlenschutz
  • Sie verfügen idealerweise über Erfahrungen im Bereich des praktischen Strahlenschutzes und im Umgang mit umschlossenen und offenen radioaktiven Stoffen
  • Die Bereitschaft zum Erwerb der Fachkunde im Strahlenschutz und zur Tätigkeit als Strahlenschutzbeauftragte*r setzen wir voraus
  • Sie verfügen über einen Führerschein, idealerweise der Klasse BE oder darüberhinaus
  • Eine erfolgreiche Sicherheitsüberprüfung gemäß SÜG und bestandene arbeitsmedizinische Untersuchungen gemäß § 77 StrSchV und zum Atemschutz G 26/2 sind Voraussetzung für die Tätigkeit
  • Sie besitzen die Bereitschaft zu erhöhter Dienstreisetätigkeit und zum gelegentlichen Dienst außerhalb der Regelarbeitszeit (Wochenende, Feiertage) sowie zur Teilnahme an Rufbereitschaften
  • Sie sind fähig, komplexe Sachverhalte zu analysieren und zu kommunizieren und erledigen Ihre Aufgaben mit ausgeprägter fachlicher und sozialer Kompetenz
  • Sie begegnen Ihren Aufgaben mit einem hohen Maß an Einsatzbereitschaft und Kreativität und sind es gewohnt, im Team zu arbeiten
  • Sehr gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift sind nötig


» Stellenbeschreibung


Arbeitgeber:
Bundesamt für Strahlenschutz
Einsatzort:
10318 Berlin
Befristet:
Nein
Teilzeit:
Nein