Header
Das Online-Labormagazin
20.01.2022

Wissenschaftlicher Mitarbeiter für den Bereich open-source Technologie (m/w/d)

Teilen:


Die 1607 gegründete Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) ist eine traditionsreiche Forschungsuniversität. Inspiriert von der Neugier auf das Unbekannte ermöglichen wir rund 28.000 Studierenden und 5.700 Beschäftigten, Wissenschaft für die Gesellschaft voranzutreiben. Gehen Sie zusammen mit uns neue Wege und schreiben Sie Erfolgsgeschichten - Ihre eigene und die der Universität.

Unterstützen Sie uns ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit (50%) als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter für den Bereich open-source Technologie (m/w/d)


Die Stelle ist in dem drittmittelfinanzierten Projekt:&qout;Schnelle, orientierte vor-Ort-Untersuchung von Lebensmitteln und Trinkwasser auf toxikologisch relevante Fremdstoffe durch Chromatographie gekoppelt mit Bioassays" befristet bis zum 15.03.2023 an der Professur für Lebensmittelwissenschaften, Institut für Ernährungswissenschaften am Fachbereich Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement zu besetzen. Bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TV-H.

Eine Verlängerung um weitere 2 Jahre ist unter Umständen möglich.

Ihre Aufgaben im Überblick

  • Weiterführende Entwicklung eines miniaturisierten Chromatographiesystems unter Berücksichtigung von innovativen open source-Technologien
  • Analytik von interessierenden Substanzen in Proben
  • Zusammenarbeit mit weiteren Projektpartnern

Neben der Arbeit am Projekt ist die Promotion zum Dr. rer. nat. bzw. Dr. Ing. möglich.

Ihre Qualifikationen und Kompetenzen

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Ingenieurswissenschaften, Chemie oder weitere Naturwissenschaften (Diplom oder MSc)
  • Praktische Kenntnisse im Bereich open source-Technologien, Elektronik, Feinmechanik, Robotik, Materialkunde, Data science, künstliche Netzwerke und instrumentelle Analytik bzw. Chromatographie sowie die Bereitschaft zur Einarbeitung und Teamfähigkeit werden vorausgesetzt
  • Die Bereitschaft zur Einarbeitung und Teamfähigkeit werden vorausgesetzt
  • Zudem haben Sie gute Kenntnisse in der englischen Sprache und verfügen über erste Erfahrungen im Bereich der Publikation wissenschaftlicher Forschungsergebnisse

Unser Angebot an Sie

  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit flexiblen Arbeitszeiten
  • Die kostenlose Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs (LandesTicket Hessen)
  • Mehr als 100 Seminare, Workshops und E-Learning-Angebote pro Jahr zur persönlichen Weiterbildung sowie vielfältige Gesundheits- und Sportangebote
  • Eine Vergütung nach TV-H, betriebliche Altersvorsorge, Kinderzulage sowie Sonderzahlungen
  • Die gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf (Zertifikat "audit familiengerechte hochschule")

Für weitere Rückfragen steht Ihnen Frau Prof. Dr. Gertrud Morlock telefonisch (+49 641 99-39140) oder per E-Mail (s.u.) gerne zur Verfügung.

Die JLU strebt einen höheren Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich an; deshalb bitten wir qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Die JLU versteht sich als eine familiengerechte Hochschule. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen. Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Sie wollen mit uns neue Wege gehen?

Bewerben Sie sich über unser Onlineformular bis zum 01.02.2022 unter Angabe der Referenznummer 702/09. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.


» Online-Bewerbung


Einsatzort:
35392 Gießen
Bewerbungsfrist:
01.02.2022
Befristet:
Ja, bis 15.03.2023
Teilzeit:
Ja
Kontaktdaten:
Professur für Lebensmittelwissenschaften
Prof. Dr. Gertrud Morlock
Interdisziplinäres Forschungszentrum (iFZ)
Heinrich-Buff-Ring 26-32
D-35392 Gießen

Tel.: +49 641-99-39141
Fax: +49 641-99-39149
Mail: Anfrage versenden
Web: www.uni-giessen.de