Header
Das Online-Labormagazin
11.05.2021

Postdoktorand - PEM-Wasserelektrolyse, IrO2-Degradation (m/w/d)


  • Abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung, Promotion, in Naturwissenschaften oder Ingenieurwesen mit Schwerpunkt Chemie, Physik, Chemietechnik oder Verfahrenstechnik
  • Vorzugsweise einschlägige Berufserfahrung in den Bereichen Elecktrochemie, Physik oder Maschinenbau
  • Vorzugsweise relevante Berufserfahrung in den Bereichen Elektrochemie und Ingenieurwesen mit Schwerpunkt Wasserelektrolyse
  • Erfahrung im Umgang mit instrumenteller Analyse, Analyse und Interpretation von Big Data Sets sowie Simulation und Programmierung von Vorteil
  • Wissenschaftliche Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift in deutscher und englischer Sprache
  • Betrieb eines PEM-Wasserelektrolyseurs zur Bewertung der Degradationsphänomene, die an einem IrO2-Katalysator für die Sauerstoffentwicklungsreaktion auftreten
  • Analyse der Leistung und Stabilität von Katalysatoren auf IrO2-Basis bei längerer Wasserelektrolyse unter verschiedenen Betriebsarten
  • Untersuchung des Ursprungs des IrO2-Degradations mit In-situ-Techniken wie ICP-OES und In-situ-Raman
  • Schnittstellenfunktion zu anderen Teilprojekten im Cluster und Aufbereitung derer Ergebnisse für das eigene Teilprojekt


» Stellenbeschreibung


Arbeitgeber:
Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion
Einsatzort:
45470 Mülheim an der Ruhr