Doktorand (m/w/d)


  • Hervorragend abgeschlossenes Studium der Biologie oder Biochemie oder ähnlichem
  • Erfahrungen mit biochemischen, molekular- und zellbiologischen Arbeiten sind von Vorteil

Der Aufgabenbereich des Promovenden wird die Mitarbeit an unserem Forschungsvorhaben sein, das zur Aufklärung der molekularen Mechanismen von seltenen, monogen bedingten Formen kognitiver Störungen beitragen soll. Hierzu sollen in vitro und in vivo Modellsysteme etabliert und mit molekularbiologischen, biochemischen und zellbiologischen Methoden untersucht werden. Ziel der Arbeit ist ein besseres Verständnis der Pathophysiologie der Erkrankungen.


» Stellenbeschreibung


Arbeitgeber:
Max-Planck-Institut für molekulare Genetik
Einsatzort:
14195 Berlin
Bewerbungsfrist:
31.01.2020
Befristet:
Ja