Analytik NEWS
Das Online-Labormagazin
29.05.2022

10.07.2012

OpenChrom - die betriebssystemübergreifende Open-Source-Alternative zur ChemStation

Philip Wenig , Lablicate UG


Kennen sie das Problem, dass sie mit der vorhandenen Software nicht die Auswertungen vornehmen können, die sie jedoch so dringend benötigen würden? Haben sie Datensätze unterschiedlicher Massenspektrometer vorliegen und können diese nicht vergleichend bearbeiten? Oder haben sie Arbeitsabläufe, die sie gerne automatisieren würden? Wenn sie gleiche oder ähnliche Schwierigkeiten haben, dann könnte der folgende Artikel über die betriebssystemübergreifende Open-Source-Alternative OpenChrom interessant für sie sein.

Die Software OpenChrom ist im Rahmen der Doktorarbeit von Philip Wenig an der Universität Hamburg aus dem Bedürfnis heraus entwickelt worden, massenspektrometrische Daten flexibel und modular bearbeiten zu können. Die Software hat schließlich im Jahr 2010 den Thomas Krenn Open-Source-Förderwettbewerb gewonnen sowie auf der EclipseCon 2011 in Santa Clara, Kalifornien (USA) den ersten Platz in der Kategorie "Best RCP Application" belegt.

Am 28. April 2012 wurde die Version 0.6.0 "Synge" veröffentlicht. Die nächste Version 0.7.0 "Nernst" wird Ende Oktober 2012 erscheinen. Doch was ist das Besondere an dem Konzept von OpenChrom? Die Software ist zum einen unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlicht, was eine Weiterentwicklung und Anpassung an die eigenen Bedürfnisse ermöglicht. Zum anderen basiert OpenChrom auf der Eclipse Rich-Client-Plattform (RCP), die durch ihr modulbasiertes Konzept gute Erweiterungsmöglichkeiten bietet.


» Artikel lesen


Sie haben die Ausführung von Cookies in Ihrem Browser deaktiviert.


Um dieses Formular zu nutzen, müssen Sie Cookies zulassen. Diese werden nur für die aktuelle Sitzung gespeichert und beim Schließen des Browsers automatisch gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Wenn Sie nicht wissen, wie das funktioniert oder keine Admin-Rechte auf Ihrem Rechner haben, dann kontaktieren Sie uns bitte per Mail unter oder telefonisch unter +49 6154 6246 860.

Falls sie die Cookies wieder aktivieren haben oder sie bereits aktiviert waren, dann klicken Sie bitte auf den Button "Abschicken".