Analytik NEWS
Das Online-Labormagazin
26.09.2022

18.08.2022

Ordnung ist das halbe Leben

Teilen:


Normen
Alles ist genormt! (Pixabay [CCO])
Am 18. August 2022 feiert eine der wohl bekanntesten Normen ihr 100-jähriges Jubiläum: Das DIN A4 Format mit den Maßen 210 x 297 mm. Nur bei diesem Verhältnis bleibt das durch mittiges Falten über die lange Seite entstehende nächstkleinere Blatt dem Ausgangsblatt geometrisch ähnlich. Das Verhältnis zwischen Breite und Höhe ist bei allen Blattgrößen gleich, nämlich 1:√2.

Das Format, das auf den deutschen Ingenieur, Mathematiker und Normtheoretiker Walter Porstmann zurückgeht, ist die am häufigsten genutzte Papierform. Auch wenn die Norm freiwillig ist, erleichtert sie uns doch enorm die Arbeit und erspart uns Ärger im Büro, in dem sie dafür sorgt, dass das Papier in den Drucker, in den Ordner oder den Kopierer passt.

Deutschland ist das Land der Norm- und Regelmacher. Es gibt kaum einen Alltagsgegenstand, dessen Beschaffenheit oder Funktion nicht von Normen erfasst ist: von Babyschnuller, Wecker, Zahnpasta, Taschenrechner, Tastatur bis hin zur Toilette - in Deutschland begleiten uns Normen durch den Alltag, auch wenn wir sie selten bemerken. Es gibt kaum einen Lebensbereich, der nicht durch das DIN erobert worden ist. Nur in den USA gibt es mehr Normen als in Deutschland.

Doch wie viel Regelwerk ist nötig bzw. sinnvoll? Das Zitat des deutschen Autors Denis Herger finde ich sehr passend, um eine Antwort auf diese Frage zu finden:

Die Synthese von Verschiedenheit und Einheit erzeugt eine Befindlichkeit der Ausgeglichenheit in der Vielfalt des Ganzen.
Denis Herger (*1962)

Normen sind wichtig und relevant, damit die Gesellschaft nicht zusammenbricht. Sie sind ein Werkzeug für Ordnung, steigern die Effizienz, geben Sicherheit und dienen vor allem der Verständigung in Wirtschaft, Technik und Wissenschaft. Internationaler Handel und die Globalisierung wären in der heutigen Zeit ohne Normen nicht möglich.

Doch eine Norm muss auch einen Mehrwert haben, sonst ertrinkt der Verbraucher in Normen und Regeln, die ihm eh nichts bringen. Es gibt im alltäglichen Leben erstaunlich viele Dinge, für die eigentlich keine Normen notwendig sind, die aber eben genormt sind, die ich eigentlich doch sehr skurril finde. Im Folgenden sind einige dieser genormten Dinge aufgelistet:

  • Dank einer EU-Norm ist unmöglich, dass beim Grillen das Bratwürstchen durch den Rost auf die Kohle fällt. Die Abstände der einzelnen Stangen eines Grillrostes dürfen maximal 20 Millimeter groß sein.
  • Die klassische Pizza "Margherita" sollte laut einer EU-Norm weniger als 4 Zentimeter dick sein und einen maximalen Durchmesser von 35 Zentimeter haben
  • Brote, die mehr als 1,2 Prozent Salz enthalten, gelten laut EU nicht mehr als gesund und fallen in eine ähnliche Nahrungsklasse wie Chips und Cola.
  • Kondome müssen mindestens 160 Millimeter lang sein und dürfen in ihrer Breite nicht mehr als 2 Millimeter von der nominalen Weite abweichen. Zudem müssen mindestens 5 Liter Wasser in ein Kondom passen, bevor es platzt.

» Wikipedia-Seite - Walter Porstmann

» Wikipedia-Seite - Papierformat

» Zitate zum Nachdenken

Autor: Zahra Halim


» Kommentieren