nir-support

Komplettkurs NIR-Spektroskopie und Chemometrie



Der zweitägige, öffentliche NIR-Spektroskopie-Kurs bringt die komplexe Materie von den physikalischen Grundlagen über Spektrometertechnik und applikative Aspekte bis hin zu den Details der chemometrischen Auswertung leicht verständlich näher.

Inhalte:

Physikalische Grundlagen der NIR-Spektroskopie

  • Was ist das Besondere an der Nahinfrarot-Spektroskopie?
  • Wie entsteht ein NIR-Spektrum, welche Informationen enthält es?
  • Wie wirken sich physikalische und chemische Eigenschaften der Probe aus?
  • Was kann man mit NIR analysieren und was nicht?
  • Vergleich mit UV/VIS und mittlerem Infrarot (MIR)

NIR-Spektrometer: Funktionsweise der verschiedenen Typen

  • Systematische Klassifizierung aller wichtigen Typen von NIR-Spektrometern
  • Prinzipielle Funktionsweise der einzelnen Bauarten von NIR-Spektrometern
  • Neue Entwicklungen auf dem Gebiet der NIR-Spektrometertechnik
  • Vergleich der wichtigsten Bauformen
Außerdem: Wie werden im NIR feste, halbfeste, flüssige oder gar gasförmige Proben gemessen? Welche Sonden und Messzellen gibt es für Labor- und Prozessanwendungen? Wie werden Lichtleiter und Multiplexer eingesetzt?

Chemometrie: Nicht so schwer, wie es sich anhört!

Ohne Chemometrie geht in der NIR-Spektroskopie gar nichts. Die Schulung führt in die chemometrisch/statistische Denkweise ein und verdeutlicht die Unterschiede zur klassischen Auswertung.

Quantitative Auswertung

Von der analytischen Aufgabe zur NIR-Methode - Von der klassischen Auswertung zu modernen Faktormethoden wie PCA, PCR und PLS. Wir beantworten unter anderem folgende Fragen:

  • Wie fängt man überhaupt an?
  • Welche und wie viele Proben braucht man zur Kalibrierung?
  • Wann ist eine Methode gut, wann nicht?
  • Welche Probleme können auftauchen, wie beugt man vor?
  • Welche Algorithmen gibt es, was sind die Unterschiede?
  • Was ist Methodenvalidierung, welche Verfahren gibt es?

Grafische Interpretation bei der Methodenentwicklung und -validierung

Bei der NIR-Methodenentwicklung werden vor allem Grafiken ausgewertet. Sie erlernen die Interpretation der wichtigsten Standardgrafiken, die von Chemometrie- und Spektrometersoftware erzeugt werden.

Qualitative Auswertung/NIR-Identitätsbibliotheken

Behandelt wird die häufigste qualitative Anwendung, die Erstellung von Identitätsbibliotheken. Thema sind die Eigenschaften, Vor- und Nachteile verschiedener Algorithmen und die grundsätzliche Vorgehensweise bei der Erstellung von NIR-Bibliotheken.

Datenvorbehandlung (Signal Processing/Data Pretreatment)

Datenvorbehandlungsmethoden dienen der Erstellung robuster, industrietauglicher NIR-Kalibrierungen. Lernen Sie, welche Methode für welche Problemstellung angemessen ist und wie Sie häufige Fehler vermeiden.

Zielgruppe:

Anwender, die NIR-Spektrometer betreuen und/oder NIR-Methoden entwickeln wollen. Grundkenntnisse der instrumentellen Analytik sind von Vorteil.


» Anmeldung


Veranstalter:
nir-support
Veranstaltungstyp:
Seminar
Termin:
21. - 22.04.2020
Ort:
Bad Neuenahr-Ahrweiler
Land:
Deutschland

Kontaktdaten:
nir-support
Roland Winzen
Gildenstraße 55
D-53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Tel.: +49 2641 / 809 92 20
Fax: +49 2641 / 809 92 24
Mail: Anfrage versenden Kontakt
Web: www.nir-support.com

Sie haben die Ausführung von Cookies in Ihrem Browser deaktiviert.


Um dieses Formular zu nutzen, müssen Sie Cookies zulassen. Diese werden nur für die aktuelle Sitzung gespeichert und beim Schließen des Browsers automatisch gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Wenn Sie nicht wissen, wie das funktioniert oder keine Admin-Rechte auf Ihrem Rechner haben, dann kontaktieren Sie uns bitte per Mail unter oder telefonisch unter +49 6154 6246 860.

Falls sie die Cookies wieder aktivieren haben oder sie bereits aktiviert waren, dann klicken Sie bitte auf den Button "Abschicken".