Division Analytische Wissenschaften der SCG

Was leistet "Analytical Quality by Design (AQbD)" im HPLC-Labor?


Ziel:

Durch eine Kombination von chromatographischer Modellierung und statistischer Versuchsplanung können Sie die Grundsätze von AQbD erfolgreich im LC-Labor umsetzen und beurteilen.

Inhalt:

Analytical Quality by Design (AQbD) ist die Anwendung der QbD-Strategie in der Analytik und somit ein risikobasierter Ansatz zur Entwicklung und Validierung von analytischen Methoden.

Die Umsetzung dieses Ansatzes im LC-Labor

  • ergibt eine hohe Zeiteinsparung und Kostenminimierung bei gleichzeitiger Qualitätssicherung,
  • ermöglicht robuste Methoden mit Hilfe einer Multi-Einflussgrößen-/Multi-Zielgrößen-Modellierung,
  • führt zu zuverlässigen Aussagen über die größt möglich zulässige Region ihrer "Operable Design Region" (MODR),
  • ist zielführend in der Ermittlung realistischer Spezifikationsgrenzen (Proven Acceptable Range PAR),
  • ermöglicht eine risikobasierte Aussage zur Robustheit der (U)HPLC-Trennung,
  • ermöglicht regulatorische Flexibilität hinsichtlich Forderungen der Zulassungsbehörden,
  • bietet ein erhebliches Potential zur Nachhaltigkeit im HPLC-Analysenlabor (Green Chromatography).

Durchführung / Arbeitsweise:

Fachreferate, Beispiele von Trennoptimierung mit DryLab 4 und Modde 12.

Zielgruppe:

Leiter / Mitarbeiter aus Labor und Betrieb, die HPLC-Methoden entwickeln oder so erstellte Validierungen bezüglich ihrer Eignung auf Behördenanforderungen beurteilen müssen. Grundlegende Kenntnisse in HPLC werden vorausgesetzt.


» Programmdetails und Anmeldung


Veranstalter:
Division Analytische Wissenschaften der SCG
Veranstaltungstyp:
Seminar
Termin:
30.09.2019
Ort:
Olten
Land:
Schweiz

Kontaktdaten:
Organisation Weiterbildung SCG / DAS
Frau Esther Wolff
c/o Eawag
Überlandstraße 133
CH-8600 Dübendorf

Tel.: +41 58 765 5200
Fax: +41 58 765 5801
Mail: Anfrage versenden Kontakt
Web: scg.ch



» alle Veranstaltungen dieses Anbieters