BRAND GMBH + CO KG

Neue Zellkultur-Inserts für mehr Flexibilität bei der Zellkultivierung



Zellkultureinsatz Insert 2in1
Erster Zellkultureinsatz, der
hängend und stehend verwendet
werden kann
Die Zellkultivierung ist seit ihren Anfängen vor mehr als 100 Jahren aus Forschung und Qualitätssicherung nicht mehr wegzudenken. Um übertragbare Ergebnisse zu erzielen, müssen die Zellen unter Bedingungen kultiviert werden, die der Realität möglichst ähnlich sind.

Zellkultureinsätze erlauben die Nachahmung der natürlichen Zellumgebung und eröffnen, verglichen mit der zweidimensionalen Methode auf dem Boden von Kulturgefäßen, ganz neue Untersuchungsmöglichkeiten. So kann die Kommunikation verschiedener Zelltypen durch Co-Kultivierung analysiert oder auch der transzelluläre Wirkstofftransport studiert werden.

Außerdem lassen sich durch Zellkultureinsätze die Reaktion von Zellen auf verschiedene Substanzen z.B. durch Chemotaxis- und Transmigration-Assays untersuchen. Zu guter Letzt werden in Zellkultureinsätzen gezüchtete 3D Epithelmodellen genutzt, um die korrosive oder irritierende Eigenschaft von Chemikalien auf die menschliche Haut abschätzen zu können.

Platten Insert 2in1
Passend für 6-, 12- oder 24-well
Platten
Schwachpunkt der bisherigen Systeme: Vor Versuchsbeginn mussten sich die Anwender entscheiden, ob sie die Zellkultureinsätze stehend oder hängend in Kulturschalen, bzw. Multiwellplatten einsetzen wollten.

Beide Varianten haben eigene Vor- und Nachteile. Zeigte sich während der ersten Versuche, dass das andere Insert-System besser geeignet gewesen wäre, musste das gesamte Setup zeit- und kostenaufwändig geändert werden. Das bedeutete eine Veränderung der Kultivierungsoberflächen und damit veränderte Versuchsparameter.

Der Zellkultureinsatz BRAND® Insert 2in1 macht Schluss mit dieser Systemfalle. Als erster Einsatz, der ohne weiteres Zubehör sowohl hängend als auch stehend verwendet werden kann, erlaubt er den Anwendern im Labor eine ganz neue Flexibilität. Ausgestattet mit Haken und drei Standfüßen passen die Einsätze genau in 6-, 12- und 24-well Platten. Trotzdem bleibt ausreichend Abstand für einen sauberen und kontaminationsarmen Mediumwechsel. Werden die Einsätze stehend oder hängend platziert, sorgen die Standfüße und der Haken für eine sichere Platzierung und eine parallele Ausrichtung der Membran über dem Boden der Zellkulturschale.

Viele Zelllinien gedeihen dank der cellGrade™ plus-Oberfläche besonders gut - auch ohne zusätzliche Beschichtungen. Das gleichmäßige Zellwachstum sorgt für reproduzierbare Resultate bei verschiedensten Untersuchungen.

Erhältlich sind die flexiblen Zellkultureinsätze entweder einzeln verpackt, oder in variabel zu öffnenden Multipacks. Die Multipacks enthalten je nach Größe sechs, zwölf oder 24 Einsätze, die je nach Bedarf in Dreiergruppen entnommen werden können, während die restlichen Inserts steril verpackt bleiben. Praktisch und ressourcenschonend im Vergleich zu Einzelverpackungen.

Die Biokompatibilität der PC- und PET-Membranen ist nach USP Class VI zertifiziert. Daher werden Wechselwirkungen zwischen Kunststoff und Zellen so gering wie möglich gehalten, um zu validen Ergebnissen zu gelangen.

» weitere Informationen


LABVOLUTION in Hannover vom 21.-23.05.2019

Besuchen Sie uns in Halle 20, Stand C41

(Anzeige)


BRAND GMBH + CO KG
Postfach 1155
D-97861 Wertheim

Tel.: +49 9342 808-0
Fax: +49 9342 808-98000
Mail: Anfrage versenden Kontakt
Web: www.brand.de