01.10.2019

Rechtzeitig auf revidierte Labornorm 17025:2018 umstellen



Am 30. November 2020 endet die Umstellungsfrist auf die revidierte DIN EN ISO/IEC 17025:2018. Doch noch immer sind nur wenige der insgesamt rund 2.900 betroffenen Labor-Akkreditierungen umgestellt. In Anbetracht der auslaufenden Frist für die Umstellung rät die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) Prüf- und Kalibrierlaboratorien dringend, ihre Akkreditierung jetzt auf die revidierte DIN EN ISO/IEC 17025:2018 umzustellen.

"Wer die Umstellung jetzt nicht angeht, gefährdet sehenden Auges die internationale Anerkennung und Gültigkeit der Akkreditierung seines Unternehmens. Festzustellen ist aber, dass unser wiederholter Appell nur wenig Beachtung erfährt. Knapp über zehn Prozent aller insgesamt rund 2.900 betroffenen Laborakkreditierungen sind erst umgestellt. Das ist mit Blick auf die verbleibende Zeit ein alarmierend niedriger Wert", so Dr.-Ing. Stephan Finke, Geschäftsführer der DAkkS.

Die Umstellung auf die revidierte Norm ist die Voraussetzung dafür, dass die Akkreditierung auch nach Ende 2020 ihre internationale Anerkennung und Gültigkeit behält.

Umstellung jetzt angehen

Seit Januar 2018 können sich Kunden der DAkkS mithilfe einer umfassenden Umstellungsanleitung und in zahlreichen Informationsveranstaltungen inhaltlich mit den Anforderungen der revidierten ISO/IEC 17025 vertraut machen. Seit Mitte 2018 stehen geschulte Begutachter bereit, um Umstellungen auf die revidierte Norm vorzunehmen.

Die DAkkS stellt über die gesamte Umstellungsphase verteilt ausreichend Bearbeitungs- und Begutachtungskapazitäten bereit. "Diese sind für die gesamte Umstellungsphase eingeplant. Werden diese Kapazitäten von den Laboren nicht rechtzeitig abgerufen, fehlen sie am Ende, um die Umstellung auch zu vollziehen. Scheinbar wird das von den Laboren noch nicht so gesehen und noch gewartet. Mit Blick auf den Erhalt ihres Akkreditierungsstatus gehen sie damit aber ein hohes Risiko ein", so Dr. Ing. Finke.

Auch nicht befristete Akkreditierungen sind betroffen

Auch Akkreditierungen, die keine Befristung mehr enthalten, werden nach dem Stichtag nicht mehr gültig sein und auch keine internationale Anerkennung mehr genießen. Die internationale Anerkennung entfällt mit dem Ablauf der Übergangsfrist.

Die Gültigkeit der Akkreditierung erlischt, weil diese mit einer auflösenden Bedingung erteilt wurde. Danach gilt die Akkreditierung nur so lange fort, wie die zugrunde liegende Norm - hier die DIN EN ISO/IEC 17025:2005 - eine harmonisierte Norm ist. Den Status einer harmonisierten Norm verliert die DIN EN ISO/IEC 17025:2005 aber mit Ablauf des 01.01.2021.

Umstellung jetzt beantragen

Die DAkkS fordert betroffene Labore dazu auf, sich baldmöglichst mit den zuständigen DAkkS-Verfahrensmanagern auszutauschen, einen Antrag bei der DAkkS zu stellen und die Umstellung anzugehen.

» Umstellungsanleitung ISO/IEC 17025:2017

Quelle: Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS)




» alle Nachrichten dieser Firma