Wissenschaftlicher Mitarbeiter "Internationales Chemikalienmanagement" (m/w/d)


  • Gestaltung sowie Organisation ziel- und ergebnisorientierter Prozesse zu unterschiedlichen konkreten Fragestellungen im Umgang mit Chemikalien unter Beteiligung der jeweils betroffenen Akteure aus Wissenschaft, Politik, Verwaltung, Privatwirtschaft und Zivilgesellschaft
  • Erarbeitung von Stellungnahmen zu umweltchemikalienrelevanten Fragestellungen auf nationaler und internationaler Ebene in enger Zusammenarbeit mit anderen inhaltlich betroffenen UBA-Facheinheiten, BMUFachreferaten, Auftragnehmern und den zuständigen administrativen Einheiten, zudem adressatengerechte Präsentation bei relevanten Veranstaltungen und Gremiensitzungen
  • Leitung und Koordination der wissenschaftlichen Beratung des BMU zu den genannten Themen sowie zur Erfüllung von dem UBA übertragenen einschlägigen Berichtspflichten
  • Ausführung der Fachbegleitung und Steuerung von Forschungsprojekten und Sachverständigengutachten
  • abgeschlossenes natur-, ingenieur- oder politikwissenschaftliches, ggf. auch sozial- oder rechtswissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Uni-Diplom), vorzugsweise mit Inhalten aus dem Nachhaltigkeitsmanagement und solide Erfahrungen in selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit
  • nachgewiesene Berufserfahrungen mit partizipativen Akteurs- und Strategieprozessen; ausgeprägte Kompetenzen in Kommunikation, Akteursprozessen sowie versiertem Umgang mit den zu vernetzenden Akteuren und Fachleuten
  • große Begeisterung für Prozessmanagement und die oben skizzierten thematischen Inhalte
  • gründliches Verständnis für wissenschaftliches Arbeiten auch in Themenfeldern, die Ihnen aus Ihrer eigenen wissenschaftlichen Ausbildung (noch) nicht geläufig sind, Ihr besonderes Interesse gilt den Schnittstellen zwischen Wissenschaft und Politik
  • Bereitschaft und Fähigkeit, sich schnell in die Abläufe einer Bundesbehörde einzuarbeiten
  • Bereitschaft zu häufigen Dienstreisen (auch transkontinental)
  • verhandlungssichere deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift, mindestens eine von beiden Sprachen fließend
  • Anwendungssicherheit in einschlägigen IT-Anwendungen wie den Microsoft-Office-Anwendungen


» Stellenbeschreibung


Arbeitgeber:
Umweltbundesamt
Einsatzort:
06844 Dessau-Roßlau
Bewerbungsfrist:
26.09.2019