Postdoc im Bereich "Erweiterte elektrochemische Impedanzspektroskopie zur Brennstoffzellen-Diagnostik" (m/w/d)


  • Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master) der Physik, Chemie oder den Ingenieurswissenschaften mit abgeschlossener Promotion im Bereich der Theorie und Modellierung elektrochemischer Materialien und Systeme oder einem angrenzenden Bereich
  • Fundierte Kenntnisse in Physikalischer Chemie - insbesondere statistischer Mechanik, Thermodynamik, Fluiddynamik, etc.
  • Ausgeprägte Fähigkeiten zu mathematischer Modellierung
  • Recherchen und Studien zu physikalischer Modellierung elektrochemischer Impedanzphänomene
  • Mitarbeit bei der Entwicklung von dynamischen und hierarchisch physikalisch-mathematischen Modellen für die impedanzspektroskopische Charakterisierung von Werkstoffen und Komponenten in elektrochemischen Energiegeräten
  • Durchführung von Parameterstudien zum Einfluss von Struktur (z.B. Partikel- und Porengrößenverteilungen) und Evalulierung von Betriebsbedingungen auf Impedanzantwortfunktionen und systematisch Impedanzmodelle durch Abgleich experimenteller Daten aus der Literatur (oder von Projektpartnern)
  • Implementierung von Diagnostikmethoden und -werkzeugen zur Parameterbestimmung und Lebensdauer-Performanz-Abschätzung basierend auf Impedanzmodellen
  • Betrachtung von Unsicherheiten, Sensitivitäten und Zuverlässigkeitsanalysen der bestimmten Parameter


» Stellenbeschreibung


Arbeitgeber:
Forschungszentrum Jülich GmbH
Einsatzort:
52428 Jülich
Befristet:
Ja
Teilzeit:
Ja