Biologisch-technischer Assistent (m/w/d)



Das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) verbessert mit seiner Arbeit das grundlegende Verständnis von Pflanzensystemen, um die Entwicklung eines nachhaltigen Gartenbaus zu beschleunigen. Wir untersuchen, wie Systeme innerhalb von Pflanzen, zwischen Pflanzen und der natürlichen oder gärtnerischen Umwelt sowie zwischen Pflanzen und Menschen funktionieren und sich ergänzen. Wir gehen damit auf die systemischen und globalen Herausforderungen wie Biodiversität, Klimawandel, Urbanisierung und Fehlernährung ein. Wir liefern wissenschaftlich fundierte Empfehlungen für gesunde Nahrungsmittelsysteme und nachhaltige Wechselwirkungen mit der Umwelt. Am IGZ arbeiten Mitarbeiter aus verschiedenen Disziplinen und mit unterschiedlichem Hintergrund in nationalen und internationalen Forschungspartnerschaften. Das IGZ hat seinen Sitz in Großbeeren bei Berlin und ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft.

Im Institut ist ab dem 01.08.2019, befristet für zwei Jahre, am Standort Großbeeren im Programmbereich System Pflanze-Mikroorganismen, eine Stelle als

Biologisch-technischer Assistent (m/w/d)


im Rahmen eines vom BMBF-unterstützten Projektes "Auswirkungen des pflanzenbaulichen Managements sowie der Anwendung mikrobieller Biokontrollstämme auf Bodengesundheit und Suppressivität gegenüber Pathogenen" zu besetzen. Die Vergütung erfolgt entsprechend Qualifikation und Erfahrung nach dem Tarifvertrag TV-L, Tarifgebiet Ost, bis zur EG 7, Vollzeit.

Die Aufgaben umfassen

  • Durchführung von Gefäßversuchen (materiell-technische Vorbereitung)
  • Anwendung von mikrobiologische Arbeitsmethoden (z.B. Herstellung von Inokula von pilzlichen Pathogenen)
  • Betreuung und Auswertung pflanzenbaulicher Versuche einschließlich Aufbereitung von Pflanzenproben für weiterführende Analysen
  • Erfassung von Parametern des Pflanzenwachstums, Bonitur des Krankheitsauftretens
  • Umgang mit zerstörungsfreien bildgebenden Verfahren (MATLAB 2017, IJ-Rhizo, Chlorophyll-Fluoreszenz) insbesondere zur Charakterisierung der Wurzelmorphologie sowie eines Pathogenbefalls an der Wurzel
  • Durchführung molekularbiologischer Arbeitsmethoden (Nukleinsäureextraktion, PCR, real-time PCR, Elektrophorese)
  • Versuchsdokumentation und statistische Aufarbeitung der Primärdaten

Wir erwarten

  • staatlich anerkannten Berufsabschluss als Biologisch-technische*r-Assistent*in oder vergleichbaren Berufsabschluss
  • sehr gute methodische Kenntnisse auf den Gebieten des Pflanzenbau, Molekularbiologie und Mikrobiologie
  • Teamfähigkeit und Bereitschaft zur Kooperation mit in- und ausländischen Kooperationspartnern
  • sehr gute Englischkenntnisse

Wir bieten

  • eine anspruchsvolle Tätigkeit in der angewandten Pflanzenwissenschaft
  • einen attraktiven Arbeitsplatz im Großraum Berlin
  • in engagiertes und kompetentes Team

Rückfragen sind möglich bei Dr. Rita Grosch (+49 33701 78 207, Mailkontakt s.u.). Für das IGZ ist Chancengleichheit von besonderer Bedeutung. Menschen mit Behinderung werden bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt beschäftigt. Das IGZ ist durch die Diversität seiner Mitarbeiter geprägt und begrüßt Bewerbungen von allen qualifizierten Kandidat, unabhängig von Alter, Geschlecht, sexueller Orientierung, Rasse, Religion, Weltanschauung oder ethnischer Herkunft.

Aussagefähige schriftliche Bewerbungen mit Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermin senden Sie uns bitte bis zum 02.06.2019 unter Angabe der Kennziffer 17/2019/2 im PDF-Format.


» Stellenbeschreibung

» Online-Bewerbung Kontakt


Einsatzort:
14979 Großbeeren
Bewerbungsfrist:
02.06.2019
Arbeitsbeginn:
01.08.2019
Befristet:
Ja, bis 31.07.2021
Kontaktdaten:
IGZ Großbeeren/Erfurt e.V., Theodor-Echtermeyer-Weg 1, 14979 Großbeeren
Mail: Anfrage versenden Kontakt
Web: www.igzev.de