QR-Code

Gesundheitsdepartement Basel-Stadt, Institut für Rechtsmedizin

Chemieingenieur als technischer Laborleiter (m/w/d)



Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt sucht für das Institut für Rechtsmedizin der Universität Basel, Abteilung Forensische Chemie und Toxikologie, ab 1. August 2019 oder nach Vereinbarung in Vollzeit einen

Chemieingenieur als technischer Laborleiter (m/w/d)


Die Abteilung Forensische Chemie und Toxikologie ist nach ISO 17025 akkreditiert und erfüllt Aufgaben in den Bereichen forensische Toxikologie am Lebenden und Verstorbenen, forensiche Chemie (Betäubungsmittel- und Branduntersuchungen) sowie Fahrfähigkeit und Fahreignung für verschiedene Kantone der Nordwestschweiz.

Ihr Aufgabengebiet umfasst:

  • die technische Laborleitung mit personeller und organisatorischer Leitung des Laborteams
  • die selbständige Entwicklung, Validierung und Pflege von qualitativen und quantitativen Analysenverfahren zum Nachweis pharmakologisch und toxikologisch relevanter Substanzen
  • die Freigabe von Analysenergebnissen
  • den technischen Support (Pflege, Wartung, Instandhaltung des Laborgeräteparks)
  • den laborspezifischen IT-Support der Abteilung
  • die Mitwirkung bei der Implementierung und Pflege einer Fallführungssoftware (LIMS) einschließlich Geräteeinbindung
  • die Mitarbeit in der Abteilungsleitung, bei organisatorischen und Verwaltungsaufgaben sowie beim Qualitätsmanagement der Abteilung und in der Umsetzung von Instituts- und Abteilungszielen
  • die Durchführung von Mitarbeiterschulungen
  • die Mitarbeit bei wissenschaftlichen Projekten des Fachbereichs.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes Ingenieursstudium (Master) in Chemie mit Schwerpunkt analytische Chemie, (Fach-)Hochschule / Hochschule für Angewandte Wissenschaften / University of Applied Sciences
  • Hervorragendes Fach- und Praxiswissen in einem Chemielabor sowie mehrjährige praktische Erfahrung mit chromatographischen Analyseverfahren (GC-FID, HPLC, LC MS/MS, GC-MS/MS, LC-HRMS), Extraktionsmethoden (u. a. SPE, flüssig / flüssig) sowie mit automatisierten Laborsystemen
  • Mehrjährige Erfahrung in der Methodenneuentwicklung und -validierung
  • Kenntnis spezifischer und qualitätsrelevanter Richtlinien und Normen
  • mehrjährige Erfahrung in der technischen Laborleitung, einschließlich Mitarbeiterführung
  • Erfahrung im Bereich der forensischen Toxikologie wünschenswert
  • sehr gute Anwenderkenntnisse gängiger Geräte- und Validierungssoftware (z.B. VALISTAT) sowie Officesoftware (Office, Endnote, etc.) sowie Englischkenntnisse
  • Motivation zur Optimierung und Innovation sowie zur interdisziplinären Zusammenarbeit innerhalb und außerhalb des Instituts; Bereitschaft eigenständig, problemorientiert und initiativ zu arbeiten und Verantwortung zu übernehmen.

Wir bieten Ihnen eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team und einer kollegialen Arbeitsatmosphäre sowie einem bestens ausgestatteten Labor. Die Stelle ist unbefristet.

Für Auskünfte steht Ihnen die Abteilungsleiterin Dr. rer. nat. Katja Mercer-Chalmers-Bender (Tel. +41 61 267 3898, Mail.s.u.) gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen und Referenzen.


» Online-Bewerbung


Einsatzort:
4001 Basel [CH]
Kontaktdaten:
Gesundheitsdepartement Basel-Stadt
Personal & Dienste
St. Alban-Vorstadt 25
CH-4001 Basel

Tel.: + 41 61 267 9508
Mail: Anfrage versenden Kontakt
Web: www.irm.bs.ch