24.10.2019

BRAND GMBH + CO KG

Deutsches Mess- und Eichgesetz - was haben ein Wirtshaus, eine Apotheke, ein Metzger und ein Labor gemeinsam?

Dr. Christian Schurz Kontakt, BRAND GMBH + CO KG



Das deutsche Mess- und Eichgesetz. Wer kennt sie nicht, die metrologische CE-Kennzeichnung von Saft,- Bier- und Weingläsern in Restaurants und Gaststätten, innerhalb der EU, aber auch international. Auch Waagen und Laborgeräte haben eine Markierung, die auf das deutsche Mess- und Eichgesetz zurückzuführen ist. Das Bundesministerium für Wirtschaft setzte 2014 die EU-Richtlinie 2014/32/EU in ein Gesetz um. In diesem Beitrag stellen wir dar, welche Auswirkungen sich dadurch für die Nutzer von Laborgeräten ergeben.

Die Kennzeichnung ist dabei eine der auffälligsten Änderungen, die die Neufassung des Mess- und Eichgesetzes von 2014 mit sich brachte. Früher gab es ein herstellerspezifisches Symbol, zum Beispiel "HB" für BRAND, welches auf den Geräten dauerhaft aufgebracht wurde. Dafür musste jeder Hersteller sein Kennzeichen registrieren lassen.

Mit dem neuen Gesetz ist die Kennzeichnung vorgegeben und herstellerunabhängig. Anhand von Gerätebeispielen lässt sich erkennen, wie weitreichend die Kennzeichnungspflicht des Mess- und Eichgesetzes im beruflichen wie privaten Umfeld ist. Betroffen sind viele Bereiche in Deutschland, unter anderem Tankstellen, Wasserwirtschaften, Energieversorger, das eingangs erwähnte Gaststättengewerbe und auch staatliche Stellen

» Artikel lesen