02.10.2019

Aus Erfahrung lernen


success-failure
Quelle: Pixabay [CC0]
Mit der Erfahrung ist das ja so eine Sache. Jeder möchte sie haben, aber keiner will sie machen. Auch wenn jeder von guten Erfahrungen berichten kann; die wirklich nachhaltigen Erfahrungen sind oft unangenehm bis schmerzhaft.

Wenn wir unseren Kollegen, Freunden oder Kindern Tipps und gute Ratschläge geben, sind es doch häufig solche, die diese davor bewahren sollen, die gleiche schlechte Erfahrung zu machen, wie wir selbst.

In den meisten Stellenausschreibungen wird "Berufserfahrung" gewünscht. "Lebenserfahrung" ist ein geschätztes Attribut, mit dem man sich gerne schmückt.
Erfahrung nennt man die Summe aller unserer Irrtümer.
Thomas Alva Edison (1847-1931)
soll der Erfinder Thomas Alva Edison gesagt haben.

Auf der Suche nach dem perfekten Kohlefaden für die ersten Glühbirnen hatte er etliche Fehlversuche. Dies wird von unterschiedlichsten Coaches und Ratgebern immer wieder als Paradebeispiel zitiert, wenn es darum geht, Menschen zum Durchhalten zu bewegen.

Sicher, es ist frustrierend zu scheitern, immer wieder Rückschläge zu erleben oder von vorne beginnen zu müssen. Aber so ist es im Leben - der Naturwissenschaftler weiß das nur zu gut - und aus Erfahrungen muss man lernen und Nutzen ziehen. Nur so kommt man weiter. In der Wissenschaft und im Leben.

Paul Israel, Edison-Biograf und Leiter des Forschungsprojektes ""The Edison Papers" an der Rutgers Universität in New Jersey, beschreibt neben Edisons unglaublichem Ideen-Reichtum seine Fähigkeiten in Analogien zu denken und aus Fehlschlägen zu lernen als seine hervorstechendste Eigenschaft.

Davon kann man sich auf jeden Fall inspirieren lassen oder "eine Scheibe abschneiden", wie es so schön heißt, und zwar nicht nur bei naturwissenschaftlichen Forschungen, sondern in allen Bereichen des täglichen Lebens. Wenn wir dann im Ernstfall nicht den aktuellen Irrtum oder Misserfolg in den Mittelpunkt stellen, sondern uns überlegen, welche Erfahrung wir daraus mitnehmen können, dann sind wir beim nächsten, übernächsten oder vielleicht auch erst beim so-und-so-vielten Mal erfolgreicher, zufriedener oder eben um eine Erfahrung reicher.

» Edison: A Life of Invention

» 5 Schritte, aus Fehlern zu lernen

» Warum wir so wenig aus Erfahrungen lernen

Autor: Anke Fähnrich


» Kommentieren